In publica commoda

Die Universität Göttingen ist eine international bedeutende Forschungsuniversität mit langer Tradition. 1737 im Zeitalter der Aufklärung gegründet fühlt sie sich den Werten der gesellschaftlichen Verantwortung von Wissenschaft, Demokratie, Toleranz und Gerechtigkeit verpflichtet. Als erste Volluniversität in Deutschland wurde sie 2003 in die Trägerschaft einer Stiftung Öffentlichen Rechts überführt. Mit 13 Fakultäten deckt sie ein differenziertes Fächerspektrum in den Natur-, Geistes- und Sozialwissenschaften sowie der Medizin ab. Über 30.000 Studierende verteilen sich auf 212 Studiengänge.

Aktuelle Meldungen

GSO-Konzert für Universitätsangehörige: Vorverkauf läuft

Am 7. Juni 2019 spielt das Göttinger Symphonie Orchester in der Lokhalle die „Carmina Burana“ von Carl Orff sowie Stücke von Dmitri Schostakowitsch und Igor Strawinsky. Die Universität Göttingen möchte diese Gelegenheit nutzen, alle Universitätsangehörigen, Studierenden und Alumni zu diesem Erlebnis einzuladen. Karten gibt es im Veranstaltungsmanagement am Wilhelmsplatz 2 und in der Zentralmensa.

mehr…

18 erdgroße Exoplaneten entdeckt

18 erdgroße Exoplaneten haben Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Sonnensystemforschung, der Universität Göttingen und der Sternwarte Sonneberg entdeckt. All diese Welten haben eine Gemeinsamkeit: Sie sind so klein, dass bisherige Suchkampagnen sie übersehen hatten. Einer der neuen Exoplaneten zählt zu den kleinsten bisher bekannten, ein weiterer könnte lebensfreundliche Bedingungen aufweisen.

mehr…

Das Voynich-Manuskript: Protoromanisch? Eine Stellungnahme

In einem Artikel in der Zeitschrift Romance Studies behauptet Dr. Gerard Cheshire von der Universität Bristol, bei der Sprache des sogenannten "Voynich-Manuskripts" handele es sich um ein "Protoromanisch", das vor der Herausbildung der verschiedenen romanischen Sprachen in einem großen Gebiet von der iberischen Halbinsel bis nach Osteuropa gesprochen worden sei. Diese Darstellungen sind aus mehreren Gründen problematisch und wissenschaftlich fragwürdig.

mehr…

Wie benutzerfreundlich ist Virtual Reality?

Virtual Reality, die virtuelle Welt, erobert immer mehr Anwendungsgebiete. Daher ist es wichtig, dass auch virtuelle Welten benutzerfreundlich sind. Um dies zu überprüfen, waren bisher manuelle Tests mit Probandinnen und Probanden nötig, die sowohl zeit-, als auch kostenintensiv sein können. Dr. Patrick Harms vom Institut für Informatik hat eine Technologie entwickelt, die viele Probleme bei der Benutzerfreundlichkeit im virtuellen Raum automatisiert erkennt.

mehr…

Alumni beraten Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

Die Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der Universität Göttingen intensiviert die Beziehungen zu ihren Absolventinnen und Absolventen. Ein Advisory Board (Beirat), bestehend ausschließlich aus Alumni der Fakultät, soll die Fakultät zukünftig sowohl in Fragen der Zusammenarbeit mit der Wirtschaft als auch strategisch beraten. Die konstituierende Sitzung fand am 20. Mai 2019 in Göttingen statt.

mehr…

Unterstützung für Göttinger Geowissenschaften

Unterstützung für die Göttinger Geowissenschaften: Eine neue Software ermöglicht Forschenden und Studierenden der Universität Göttingen künftig die geologische Modellierung von Gesteinsschichten bis in viele Kilometer Tiefe. Bei der Software handelt es sich um eine Spende des britischen Unternehmens Petroleum Experts. Die Spende umfasst Lizenzen im Wert von mehr als einer Million Pfund.

mehr…

Veranstaltungskalender

Lade Veranstaltungen…