Zum Thema Praktika

Nachdem ihr die ersten Wochen eures Studiums in der Agrarwissenschaft hinter euch gebracht habt und merkt, es geht hier nur theoretisch zu, erwacht euer Herz vielleicht wieder für die Tätigkeit, die einen Bauer schließlich ausmacht, nämlich die Arbeit auf dem Feld.
Da dies nicht nur im eigenen Land möglich ist, sondern auch sonst wo, ja eigentlich (fast) in jedem Land der Erde, wo ihr nur hin wollt, möchten wir hier kurz einige Adressen und Möglichkeiten aufzeigen, wie es möglich ist, sich auch auswärts als Bauer zu erweisen. Gehen wir davon aus, ihr habt euer obligatorisches halbjähriges Praktikum oder eine Lehre für diese Uni bereits hinter euch. Die Infos sollen sich nur auf ein Praktikum beziehen, dass jeder nur aus ganz persönlichem Interesse an dem Land und seiner Landwirtschaft durchführen möchte, wohin er fährt. Natürlich ist solch ein Aufenthalt in einer späteren Bewerbung nicht von Nachteil. Dazu ist zu sagen, jedes Praktikum über 3 Monate wird in einer Bewerbung als träge und überflüssig angesehen, da von uns als Agrarstudenten erwartet wird, dass wir uns in 3 Monaten über einen ausländischen Betrieb und dessen Umfeld informieren können. Es ist also durchaus möglich, eine solche Reise für die VFZ (vorlesungsfreie Zeit) im Sommer zu planen, wobei ein Auslandspraktikum nicht als Job angesehen werden soll. Die Bezahlung ist meist sehr spärlich, und auch die Fahrtkosten müssen selbst getragen werden (aber was tut man nicht alles für seine Bildung!). Wir sind der Meinung, die Bezahlung ist dabei gar nicht so wichtig! Ihr erlebt, seht, hört, spürt, lernt und bemerkt Dinge, die nicht jeder haben kann. Ein Stück Individualität! Erfahrungen, die klüger machen!
Grundsätzlich lässt sich noch sagen, Auslandspraktika werden nicht auf die Lehrzeit angerechnet. Für die Anrechnung auf die halbjährige Studienpraxis gibt es wenige Probleme. Es muss ein Betriebsspiegel und ein Einsatzplan für den Praktikanten dem Leiter des Praktikantenamtes vorgelegt werden. Die vom Bauernverband vermittelten Plätze werden in der Regel ohne Schwierigkeiten anerkannt.

Wenn unsere Informationen nicht reichen, kann sich jeder u.a. an den VDL (Verband Deutscher Akademiker für Ernährung, Landwirtschaft und Landespflege e.V.) wenden (Adressen s. u.).Vom VDL bekommt ihr z.B. Antragsformulare für Auslandspraktika, die vom IAAS vermittelt werden. Der IAAS (International Association of Agricultural Students) ist ein loser Zusammenschluss aus Gremien verschiedener Länder. Er führt Seminare innerhalb Europas durch und vermittelt Praktika in der ganzen Welt. Wer sich über den IAAS für ein Praktikum bewerben will, muss dies bis Anfang Dezember tun. Die Vermittlung kostet ca 50 €, die sich aber lohnen, da euch so ein Praktikumsplatz sicher ist. Der Deutsche Bauernverband e.V. vermittelt ebenfalls Praktikumsplätze in Belgien, Dänemark, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Irland, den Niederlanden, Norwegen, Schweden, der Schweiz und Österreich; für mindestens 3 und maximal 12 Monate.


Praktikantenamtsleiter:

Dr. C. Ahl
Büsgenweg 2
37077 Göttingen
Tel. +49 (0)551 / 39-5504
cahl@uni-goettingen.de
INFOS seitens der Uni zu den Praktika

Info-Adressen für Auslandspraktika

Agrarpraktika im Ausland - Informationen des Deutschen Bauernverbandes

Inwent - Internationale Weiterbildung und Entwicklung gGmbH
Friedrich-Ebert-Allee 40
53113 Bonn
Fon +49 228 4460-0
Fax +49 228 4460-1766
www.inwent.org

Ansprechpartner der VDL-Studentengruppe:
Thomas Knapp
Tel. 39 48 24
www.vdl.de

Kurzprogramme mit Unterbringung in landwirtschaftlichen Familien
IAEA:
58 Aaboulevard
DK - 2200 Copenhagen N
http://www.agriventure.com/

Für Übersee mit einem Jahr Praktikum, ASA-Programm Berlin:
Lützowufer 6-9
10785 Berlin
Tel. 030/ 25 48 20
http://www.asa-programm.de/

Nur sehr wenige Praktikanten für bestimmte Entwicklungshilfeprogramme:
Carl-Duisberg-Gesellschaft
Theaterstraße 16
30159 Hannover
Tel. 0511/ 36 34 66 oder 0221/ 20 98-102 oder -141
www.inwent.org

Internationale Kurzpraktika:
Deutscher Bauernverband
Godesberger Allee 14 21 46
53175 Bonn
Tel. 0228/ 81 98 299
www.bauernverband.de

Internationale Praktikantenvermittlung (nur Industrieländer):
DAAD (Deutscher Akademischer Austauschdienst)
Kennedyallee 50
53175 Bonn
Tel. 0228/ 88 20
www.daad.de

oder über Studium International
Wilhelmsplatz 4
37073 Göttingen
Studium International

DAAD bietet Auslandspraktika mit dazugehörigen Stipendien an,
verlangt aber ein abgeschlossenes (Vor-)Diplom:
IAAS - über den VDL-Bundesverband
Poppelsdorfer Allee 28
53115 Bonn
Tel. 0228/ 63 11 14 oder 63 11 15

International Association for the Exchange of Students for Technical Experience IAESTE
http://www.iaeste.uni-goettingen.de/