Methodisch-empirisches Arbeiten in Marketing und Management

Dozenten:

  • Stefan Fischer, M.Sc.
  • Thomas Jaskolka, M.Sc.
  • Tobias Wolf, M.Sc.
Ansprechpartner:


Zielgruppe:
Master- und (ambitionierte) Bachelorstudierende, die sich empirisch mit einer Problemstellung des Marketing oder Managements im Allgemeinen beschäftigen und eine empirische Studienarbeit an der Professur für Marketing und Innovationsmanagement anfertigen (möchten).
Voraussetzungen:
Keine formalen Zugangsvoraussetzungen.
Qualifikationsziele/Kompetenzen:
Nach erfolgreicher Teilnahme sind Studierende in der Lage, selbstständig ein geeignetes empirisches Design auszuwählen, mithilfe unterschiedlicher Methoden der Primärdatengewinnung (z.B. Experiment, Befragung) oder der Nutzung von Datenbanken benötigtes Datenmaterial zu sammeln und mit geeigneten Statistikprogrammen zu analysieren. Dadurch werden die Studierenden zielführend auf das selbständige Durchführen empirischer Analysen wie etwa im Rahmen von Seminar- und Abschlussarbeiten vorbereitet und erwerben darüber hinaus praxisrelevante Kompetenzen in den Bereichen Business Analytics sowie Erfolgskontrolle von Managemententscheidungen.
Teilnehmer erhalten am Ende der Veranstaltung eine entsprechende Teilnahmebestätigung für ihre Bewerbungsunterlagen.
Inhalte der Veranstaltung:
Die Veranstaltung bietet eine zugängliche Einführung in komplexe, fortgeschrittene methodische Ansätze und eine zielgerichtete Vorbereitung auf Studienarbeiten. Ausgehend von realen Problemstellungen der Praxis leitet die Blockübung Studierende systematisch durch den Prozess einer empirischen Studie von der Datenerhebung über deren Aufbereitung und Auswertung bis hin zur Interpretation und zielgruppenspezifischen Darstellung von Auswertungsergebnissen. Dabei werden unterschiedliche Ansätze der Datengewinnung (Primär- und Sekundärstudien) und Datenauswertung (ökonometrische, experimentelle und metaanalytische Methoden) unter Anwendung verschiedener Software-Pakete (Qualtrics, Stata, R) zunächst methodisch eingeführt und anschließend in kleineren Gruppenübungen anhand von Real-Daten erprobt. Die Studierenden werden dabei ermutigt, selbst Problemstellungen (z.B. aus eigenen Studienprojekten) einzubringen, um die bereitgestellten Beispiele zu ergänzen.
Termine:
  • Freitag, 03.05.2019, 10:00 - 17:00 Uhr, Raum VG 2.104
  • Freitag, 10.05.2019, 10:00 - 17:00 Uhr, Raum VG 4.103
  • Freitag, 17.05.2019, 10:00 - 17:00 Uhr, Raum: MZG/Blauer Turm - 9.111
Die Teilnahme am Kurs „Methodisch-empirisches Arbeiten in Marketing und Management“ ist anmeldepflichtig und per Online-Formular bis Dienstag, den 30. April 2019 möglich.
Empfohlene Literatur für die Veranstaltung:
  • Backhaus, K., Erichson, B., Plinke, W.,& Weiber, R. (2016). Multivariate Analysemethoden: Eine anwendungsorientierte Einführung (14. Auflage). Berlin: Springer Gabler.
  • Backhaus, K., Erichson, B., & Weiber, R. (2015). Fortgeschrittene Multivariate Analysemethoden: Eine anwendungsorientierte Einführung (3. Auflage). Berlin: Springer Gabler.
  • Baltagi, B. H. (2008). Econometric Analysis of Panel Data (4. Auflage). Chichester: John Wiley & Sons.
  • Cheung, M. (2015). Meta-Analysis: A Structural Equation Modeling Approach. Chichester: John Wiley & Sons.
  • Doering, N., & Bortz, J. (2016). Forschungsmethoden und Evaluation in den Sozial- und Humanwissenschaften (5. Auflage). Berlin: Springer Gabler.
  • Lipsey, M., & Wilson, D. (2001). Practical meta-analysis. Thousand Oaks, CA: Sage Publications.
  • Rabe-Hesketh, S., & Skrondal, A. (2012). Multilevel and Longitudinal Modeling Using Stata: Volume I: Continuous Responses (3. Auflage). College Station, TX: Stata Press.
  • Rabe-Hesketh, S., & Skrondal, A. (2012). Multilevel and Longitudinal Modeling Using Stata: Volume II: Categorical Responses, Counts, and Survival (3. Auflage). College Station, TX: Stata Press.