Labor für Radioisotope

10 Jahre Labor für Radioisotope - Die Geschichte des LARI

10 jahre LARI

Am 01.10.2011 wurde das LARI 10 Jahre alt.
Die Gesichte der Arbeit mit Radioisotopen hat in Göttingen eine sehr lange Tradition. Schon Otto Hahn hat Mitte des 20. Jahrhunderts damit in Göttingen gearbeitet.
In den 70er Jahren gab es mehrere Institute, die sich mit Radioaktivität beschäftigten. Als gemeinsame Einrichtung wurde das Zentrale Isotopenlabor gebaut. Die Idee der Zentralisierung hat sich jedoch nicht durchgesetzt. Aus diesem Grund wurde diese Einrichtung 2001 geschlossen.
3 Nachfolgeeinrichtungen führten die notwendigen Arbeiten weiter, das KOSI, das sich mit stabilen Radioisotopen beschäftigt, das ISOLAB der Chemie und das LARI als Einrichtung an dem Institut für Forstbotanik und Baumphysiologie.
Inzwischen nutzen Arbeitsgruppen aus der Universität und von Außerhalb die Serviceeinrichtung. Wir wurden 2010 von der Wissenschaftlichen Kommission Niedersachsen gemeinsam mit dem KOSI und dem ISOLAB evaluiert und sollen als Empfehlung der Gutachter eine Wissenschaftlerstelle bekommen.
Unseren Gästen danken wir für Ihre bei uns durchgeführten Arbeiten und Messaufträge. Die Zusammenarbeit fordert uns und schafft Qualität.