Theologische Fakultät

Lebenslauf:

Geboren am 23. April 1981 in Celle
2000 Abitur am Gymnasium Ernestinum in Celle
2000-2001 Wehrdienst als Stabsdienstsoldat beim Heeresfliegerregiment 16 in Celle-Wietzenbruch
2001-2008 Studium der Neueren und Neuesten Geschichte, ev. Theologie und Politikwissenschaft in Tübingen, Oxford (Trinity College) und Berlin. Thema der Magisterarbeit: „Die Rezeption der ´baltischen Märtyrer` von 1919 im deutschbaltischen und deutschen Protestantismus bis zum Zweiten Weltkrieg“; Betreuer: Prof. Dr. Anselm Doering-Manteuffel (Tübingen); Förderung durch die Studienstiftung des deutschen Volkes
2007-2008 Studentische Hilfskraft bei Privatdozent Dr. Hans-Peter Grosshans (jetzt Münster)
2008-2015Promotion (Dr. phil.), Universität Erfurt. Thema „´Die Stunde der Volksmission`: Rechristianisierungsbestrebungen im deutschen Protestantismus in der Zwischenkriegszeit unter besonderer Berücksichtigung der Evangelistischen Abteilung des Central-Ausschusses für die Innere Mission der Deutschen Evangelischen Kirche“; Betreuer: Prof. Dr. Anselm Schubert.
2009-2010 Wissenschaftliche Hilfskraft im Fachreferat Theologie der Universitätsbibliothek Tübingen
2010-2015 Mitglied des Theologischen Forschungskollegs an der Universität Erfurt
07/2015 - 07/2017 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Kirchengeschichte (Prof. Dr. Thomas Kaufmann) in Göttingen; Habilitationsvorhaben: Die frühen Wittenberger Thesen
07/2017 - 07/2018 Mitarbeit im Projekt "Protestant Legacies on Nordic Law" des Konsortiums "Humanities in the European Research Area" am Institut für evangelisches Kirchenrecht
Zweitmitgliedschaft und Lehrauftrag an der Theologischen Fakultät
10/2017-08/2018 Erwerb des Zertifikats für Hochschuldidaktik der Universität Göttingen
07/2018 - 07/2021 Eigene Stelle im DFG-Projekt "Die frühen Wittenberger Thesen: Disputationen und Thesenreihen in Wittenberg 1516 bis 1523"

Forschungsschwerpunkte:

  • Protestantismusgeschichte des 20. Jahrhunderts
  • Universitäts- und Wissenschaftsgeschichte der Frühen Neuzeit
  • Geschichte der Frühreformation


Publikationen:

Tagungsbericht Religiöse Identitäten zwischen Pluralisierung und Diaspora: Workshop Religiöse Identität: Zum Zusammenhang von religiöser Praxis, Gesellschaft und Identitätskonstruktion am 5./6. November 2011 in Erfurt, Theologie der Gegenwart 54.2 (2011), 145-147.

Die „baltischen Märtyrer“ von 1919: Zur Konstruktion eines protestantischen Märtyrergedächtnisses in der Zwischenkriegszeit, Mitteilungen zur kirchlichen Zeitgeschichte 3 (2009), 13-42.

Vor 90 Jahren: Die „baltischen Märtyrer“, Glaube in der 2. Welt 37.5 (2009), 12-15.

Tagungsbericht HT 2006: Visuelle Konstruktion von Märtyrern in der Zwischen- und Nachkriegszeit, 19.09.2006-22.09.2006, Konstanz. In: H-Soz-u-Kult, 18.10.2006 <http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/tagungsberichte/id=1176> [Rev.: 15.07.2015]

Der Hitlerkult: Ein Forschungsbericht, in: Klaus Heller / Jan Plamper (Hrsg.), Personality Cults in Stalinism – Personenkulte im Stalinismus, Göttingen 2004, 109-157.

Platons „Staat“ und die neuzeitliche Staatstheorie, Mitteilungsblatt des Deutschen Altphilologen-Verbandes Landesverband Niedersachsen 50.1 (2000), 10-14.