Seminar für Arabistik / Islamwissenschaft

Kurzbiographie

  • Seit 2013 Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes in der Promotionsförderung

  • Seit 2013 Doktorand im Fach Arabistik an der Universität Göttingen, Arbeitstitel der Dissertation: Kulturelles und intellektuelles Leben an einem spätmamlukischen Sultanshof – Die Soireen Qansuh al-Ghawris (reg. 1501-1516) und ihr Umfeld

  • Seit 2012 Wissenschaftliche Hilfskraft am Seminar für Arabistik/Islamwissenschaft der Universität Göttingen

  • Seit 2009 Tätigkeit als Redaktionsassistent der Zeitschrift der Deutschen Morgenländischen Gesellschaft (ZDMG) im Rahmen der Beschäftigung am Seminar für Arabistik/Islamwissenschaft

  • 2011-2012 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Seminar für Arabistik/Islamwissenschaft der Universität Göttingen

  • 2009-2012 Bachelorstudium der Volkswirtschaftslehre und Iranistik an der Universität Göttingen

  • 2009-2011 Studentische Hilfskraft am Seminar für Arabistik/Islamwissenschaft der Universität Göttingen bei Herrn Prof. Dr. S. Günther

  • 2008-2010 Studentische Hilfskraft im DFG-Projekt „Herrnhuter Quellen zu Ägypten“ an der Theologischen Fakultät der Universität Göttingen unter Leitung von Herrn Prof. Dr. Dr. M. Tamcke

  • 2007-2011 Stipendiat des Cusanuswerks – Bischöfliche Studienförderung in der Grundförderung

  • 2007-2008 Stipendiat des Deutschen Akademischen Austauschdienstes im Rahmen des Programms „Arabisch in Kairo“

  • 2006-2007 Studentische Hilfskraft am Seminar für Arabistik der Universität Göttingen bei Herrn Prof. Dr. T. Nagel

  • 2005-2011 Magisterstudium der Fächer Arabistik, Religionswissenschaft und Soziologie an der Georg-August-Universität Göttingen

  • 2005 Abitur am Martin-Pollich-Gymnasium Mellrichstadt


  • Interessenschwerpunkte

  • Politische, kulturelle und soziale Geschichte Ägyptens und Syriens in mamlukischer und osmanischer Zeit

  • Christentum im Nahen Osten

  • Höfisches Leben in islamischen Gesellschaften

  • Koranrezeption und Koranexegese

  • Traditionen historischen und biographischen Schreibens im Nahen Osten

  • Ökonomische Entwicklung im Nahen Osten der Gegenwart

  • Bildung und Gelehrsamkeit im Islam


  • Monographien und herausgegebene Bände

  • Gelehrte Krieger – Die Mamluken als Träger arabischsprachiger Bildung nach al-Ṣafadī, al-Maqrīzī und weiteren Quellen (Arabistische Texte und Studien 18), Hildesheim 2012.

  • Die arabischen Briefe aus der Zeit der Herrnhuter Präsenz in Ägypten 1770-1783 (Orthodoxie, Orient und Europa 5), Würzburg 2012 (herausgegeben zusammen mit Martin Tamcke und Arthur Manukyan).



  • Aufsätze und sonstige wissenschaftliche Veröffentlichungen

  • The Development of Arabo-Islamic Education among Members of the Mamluk Military Elite, in Günther, S. (Hrsg.): Knowledge and Education in Classical Islam, Leiden et al. (zur Publikation angenommen, erscheint voraussichtlich 2014).

  • “Teaching the Way of the Truth to Coptic Firstlings” – The Arabic Correspondence between Moravians and Copts in Ottoman Egypt as an Example of Intercultural Communication, in Journal of Eastern Christian Studies (zur Publikation angenommen, erscheint voraussichtlich Ende 2013).

  • The Arabic Correspondence of the Moravian Brethren in Cairo, in Elger, R. und Pietruschka, U. (Hrsg.): Marginal Perspectives on Early Modern Ottoman Culture. Missionaries, Travellers, Booksellers, Halle 2013, S. 75-95.

  • Rezension zu Marijke Metselaar: Die Nestorianer und der frühe Islam. Wechselwirkungen zwischen den ostsyrischen Christen und ihren arabischen Nachbarn, in Zeitschrift der Deutschen Morgenländischen Gesellschaft (ZDMG) 162 (2012), S. 218-221.

  • Der arabische Briefwechsel zwischen den Herrnhutern in Kairo und den Kopten in Behnesse in den Jahren 1770-1783, in Tamcke, M. und Manukyan, A. (Hrsg.): Kulturbegegnung zwischen Imagination und Realität (Orthodoxie, Orient und Europa 2), Würzburg 2010, S. 61-76.

  • Conference: ‘Roads to Paradise: eschatology and concepts of the hereafter in Islam’. University of Göttingen, 27-31 May 2009, in Journal of Quranic Studies 11.1 (2010), S. 152-160 (zusammen mit Omid Ghaemmaghami).



  • Vorträge

  • „Cultural and Religious Life at a Late Mamluk Court: The Soirées of Qānṣawh al-Ghawrī (r. 1501-1516) and their Context“, Gastvortrag am Annemarie-Schimmel-Kolleg „History and Society during the Mamluk Era (1250-1517)“, September 2013, Bonn.

  • „George Pilders Arabisches Lexicon (1772) – ein frühes arabisch-deutsch-italienisches Wörterbuch“, 32. Deutscher Orientalistentag, September 2013, Münster.

  • „Education and Knowledge among Members of the Mamluk Army: Results of a Quantitative Analysis of Mamluk Biographies“, Gastvortrag am Annemarie-Schimmel-Kolleg „History and Society during the Mamluk Era (1250-1517) “, Juli 2013, Bonn.

  • „Dialog in der Krise – Zum Diskurs über wirtschaftliche Probleme und Tod in der arabischsprachigen Korrespondenz zwischen Herrnhutern und koptisch-orthodoxen Christen im 18. Jahrhundert“, Ringvorlesung: Christen in Ägypten, Juli 2013, Göttingen.

  • „Yaḥyā ibn ʿAdī’s (d. 363/974) Tahdhīb al-khlāq – Teaching Ethics in Multireligious Baghdad“, International Workshop: Teaching Ethics – The Ethics of Teaching. Moral Education in Classical Islam and Its Implications on Contemporary Societies, März 2013, Alexandria, Egypt.

  • „Teaching the Way of the Truth to Coptic Firstlings – The Arabic letters of the Moravians in Cairo and the beginnings of Protestant preaching in Egypt“, IX. Conference on Christian Arabic Studies, Juli 2012, Valetta, Malta.

  • „Educated Warriors – Knowledge and Learning among the Military Elite in the Early Mamluk Period“, International Conference: Knowledge and Education in Classical Islam – Historical Foundations and Contemporary Impact, Oktober 2011, Göttingen.

  • „Zur Problematik der Übersetzbarkeit des Korans anhand ausgewählter Koranverse“, Tagung der Fachschaft Orientalistik im Cusanuswerk: Koran in Franken, September 2011, Vierzehnheiligen.

  • „Die arabische Korrespondenz der Herrnhuter Brüder in Kairo (1772-1783)“, International Conference: Middle Eastern Literatures of the 18th Century. A Departure towards Modernity? März 2010, Wittenberg.

  • „Der Schiitische Islam – Von der Partei Alis zur Herrschaft der Gelehrten“, Infotage Islam der ARD.ZDF-Medienakademie, April 2010, Göttingen.

  • „Zur Edition des arabischen Briefwechsels zwischen Herrnhutern in Kairo und den Kopten in Behnesse in den Jahren 1770-1783“, Workshop: Zwischen Imagination und Realität. Deutsche Begegnungen mit dem Orient, Januar 2010, Göttingen.