Centre for Modern Indian Studies (CeMIS)
Schrift vergrößern Schrift verkleinernBarrierefreie Version
Suche | English
Studierende an der JNU

Studiengangskoordinator
Dr. Michael Dickhardt
Zi 1.108, CeMIS
Tel +49 551 39-20238
Fax +49 551 39-14215
Sprechstunden: Dienstags 14-16 Uhr, oder nach Vereinbarung
Email

Studienberatung Bachelor
Anna Sailer
Tel +49 551 39-7835
Zi 1.102, CeMIS
Sprechstunden: Dienstags 14-16 Uhr, oder nach Vereinbarung. Während der vorlesungsfreien Zeit nur nach Vereinbarung.
Email


Bewerbungen an:
Annegret Schallmann
Platz der Göttinger Sieben 3, Oeconomicum 1.114
37073 Göttingen
Tel +49 551 39 7159
Fax +49 551 3919827
Email





Prüfungs- und Studienordnungen



Infomaterial

Mono-BA Interdisziplinäre Indienstudien


Bitte beachten Sie, dass Einschreibungen nunmehr im Zwei-Fächer-BA "Moderne Indienstudien" erfolgen.

Der Bachelor-Studiengang „Interdisziplinäre Indienstudien“ vermittelt gründliche Fach- und landeskundliche Kenntnisse, die für eine wissenschaftliche Weiterqualifikation in einem Masterstudiengang und für den Übergang in die Berufspraxis notwendig sind. Die Studierenden erwerben die Fähigkeit, die zentralen Zusammenhänge des Fachs zu erfassen und grundlegende wissenschaftliche Methoden und Erkenntnisse anzuwenden.

Die Studierenden erarbeiten sich die Kompetenz, die zentralen Problemstellungen des Fachs zu erfassen und eigenständig Fragestellungen im Bereich der Interdisziplinären Indienstudien zu entwickeln. Sie lernen, die wissenschaftlichen Methoden und Erkenntnisse des Fachgebiets anzuwenden.

Diese Qualifikationen ermöglichen den Einstieg in verschiedene Berufsfelder (indische und transnationale Unternehmen, Verbände, Verwaltungen und Behörden, Nicht-Regierungsorganisationen, Tourismus, Entwicklungszusammenarbeit sowie Medien und Kommunikation). Sie bereiten auch auf einen weiteren wissenschaftlichen Abschluss vor.

Neben fachlichen Grundlagen in den Interdisziplinären Indienstudien sollen Studierende durch die Wahl von bis zu zwei der folgenden fünf Studienschwerpunkte vertiefte Kenntnisse des Fachs (Staat & Demokratie, Entwicklungsökonomie Indiens, Moderne indische Geschichte, Religionen im modernen Indien und/oder Kultur und Gesellschaft des modernen Indien) erwerben. Darüber hinaus belegen Studierende des Faches weitere, interdisziplinäre Lehrveranstaltungen. Das Studienangebot wird durch einen sog. „außerfachwissenschaftlichen Kompetenzbereich“ ergänzt. Hier belegen die Studierenden ein Modulpaket aus einem der folgenden Fachgebiet Ihrer Wahl. Gewählt werden kann eines der folgenden Fachgebiete: Agrarwissenschaften, Anthropogeographie, Arabistik/Islamwissenschaften, Ethnologie, Geschichte, Geschichte und Wirtschafts- und Sozialgeschichte, Geschlechterforschung, Indologie, Modernes China, Politikwissenschaft, Religionswissenschaften, Soziologie, Turkologie, Rechts- und Wirtschaftswissenschaften sowie Volkswirtschaft.

Das Bachelorstudium vermittelt über die fachlichen Kenntnisse hinaus Schlüsselkompetenzen für einen erfolgreichen Berufseinstieg oder für die Aufnahme eines Master-Studiums.


  • Ein anwendungsorientiertes Profil kann gewählt werden, um sich eine allgemeine und fachspezifische Berufsfähigkeit anzueignen.

  • Ein wissenschaftsorientiertes Profil kann gewählt werden, um einen weiteren berufsqualifizierenden Abschluss in Form eines Master-Studiums absolvieren zu können.



Sehr gute Englischkenntnisse sind für ein erfolgreiches Studium erforderlich, da viele englische Texte gelesen und im Wahlpflichtbereich einige Lehrveranstaltungen auf Englisch angeboten werden. Der Erwerb einer modernen indischen Sprache (z.B. Hindi) während des Studiums wird dringend empfohlen, ist aber in den Schwerpunkten "Staat und Demokratie" und "Entwicklungsökonomie Indiens" nicht verpflichtend.

Hier finden Sie die aktuelle Studien- und Prüfungsordnung.

Weitere Informationen...