Sprachwissenschaftliches Seminar
Schrift vergrößern Schrift verkleinernBarrierefreie Version
Suche | English
Sprachwissenschaft Logo

Geschäftszimmer

Matthias Kracht
Telefon: +49-551-39-5482, Raum 0.106
Fax: +49-551-39-5803
mkracht@gwdg.de

Postadresse

Georg-August-Universität Göttingen
Sprachwissenschaftliches Seminar
Käte-Hamburger-Weg 3
37073 Göttingen



Informationen zum BA-Studium Allgemeine Sprachwissenschaft



Inhalte des Studienfachs Allgemeine Sprachwissenschaft



Sprache im Sinne von "natürliche menschliche Sprache" ist Gegenstand einer Vielzahl wissenschaftlicher Disziplinen, die von der Philosophie über die Sozialwissenschaften und die Philologien bis zu Psychologie, Biologie und den Neurowissenschaften reichen. Die Allgemeine Sprachwissenschaft versteht sich ? in Abgrenzung von den auf einzelne Sprachen oder Sprachgruppen bezogenen Sprachwissenschaften ? als ein Fach, das sich einerseits mit der Erforschung grundsätzlicher Fragen der menschlichen Sprachfähigkeit beschäftigt, das andererseits aber auch die Entwicklung von Theorien über das Funktionieren von Sprache zum Gegenstand hat. In Göttingen ist das Studium der Allgemeinen Sprachwissenschaft zulassungsfrei. Inhaltlich setzt es verschiedene Schwerpunkte, die sich auch im Aufbau des Bachelor-Studiums widerspiegeln:


  • 1. Phonetik und Phonologie (die lautliche Seite der Sprache)
  • 2. Morphologie, Syntax, Semantik und Pragmatik (der Aufbau und der Gebrauch sprachlicher Äußerungen)
  • 3. Typologie (Erforschung und Vergleich von Sprachen ganz unterschiedlichen Strukturtyps)
  • 4. Sprachwandel



  • Das Kerncurriculum umfasst hierbei im ersten Semester ein Orientierungsmodul mit einem Überblick über die wesentlichen Inhalte des Faches und einer Einführung in die Phonetik als der für jede Sprachbeschreibung grundlegenden Disziplin. Im zweiten Semester folgt die Einführung in die Funktion von Lautsystemen (Phonologie).
    Außerdem gibt es die Möglichkeit einer Profilbildung mit einer Ausrichtung auf sprachübergreifende Fragen der Sprachbeschreibung (hier mit Vertiefung der Syntax; zusätzlich Semantik, Morphologie und Typologie) oder mit einer Ausrichtung auf Indogermanische Sprachwissenschaft, die sich mit den Verwandtschaftsverhältnissen und der Geschichte der indogermanischen Sprachfamilie beschäftigt. Eine Entscheidung für eines der beiden Profile ist aber strenggenommen erst zum dritten Semester notwendig.

    Empfehlungen für den Aufbau des Studiums:

    Die Entscheidung für eines der beiden Profile sollte beizeiten und bewusst getroffen werden, denn bereits bei der Sprachenwahl im ersten Semester entscheiden Sie sich möglicherweise für eines der beiden Profile: für Sprachbeschreibung können Sie in den Modulen Sprachliche Grundlagen I & II eine beliebige Kombination von Fremdsprachen (außer Englisch) wählen.
    Für das Profil Indogermanische Sprachwissenschaft empfiehlt es sich, Lateinkenntnisse bereits mitzubringen; in den Modulen Sprachliche Grundlagen I & II sollten sie in jedem Fall Altgriechisch und Altindisch wählen.

    Parallel zu der Sprachenwahl gibt es dann für jedes Profil geeignete Lehrveranstaltungen, die die methodische Seite des jeweiligen Profils zum Inhalt haben
    Nutzen Sie die Möglichkeiten einer persönlichen Studienberatung im Sprachwissenschaftlichen Seminar!