Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

2016

  • Prof. Stephan Klasen, Ph.D.: Sonderpreis des Stiftungsrates der Georg-August-Universität Göttingen Stiftung Öffentlichen Rechts
    Prof. Stephan Klasen, Ph.D., erhielt den Preis für seine herausragenden Verdienste um den Aufbau der Entwicklungsökonomie in Göttingen und ihre internationale Sichtbarkeit und Anerkennung. Die Verleihung fand am Freitag, 9. Dezember 2016, im Rahmen des Jahresabschlussempfangs der Universität im Tagungs- und Veranstaltungshaus Alte Mensa am Wilhelmsplatz statt.

  • Dr. Jana Oehmichen: Award "EIBA 2016 Best Paper"
    Dr. Jana Oehmichen, Professur für Management und Controlling (Prof. Dr. Michael Wolff), ist zusammen mit ihren Ko-Autoren Mariano L. M. Heyden und Nikolaos Kavadis für das "working paper" "Alleviating Boardroom Gender Inequality in Emerging Markets: Can Foreign Institutional Investors Counteract Local Institutional Forces?" auf der Jahreskonferenz der European International Business Academy (EIBA) mit dem 2016 Best Paper Award des Tracks "International Corporate Governance, Finance, and Accounting" ausgezeichnet worden. Die Konferenz fand vom 2.-4. Dezember 2016 in Wien statt.

  • Dr. Christian Michaelis: Nachwuchspreis 2016 der Peter Lang Gmbh
    Dr. Christian Michaelis, Professur für Wirtschaftspädagogik und Personalentwicklung (Prof. Dr. Susan Seeber), ist für seine Dissertation "Kompetenzentwicklung zum nachhaltigen Wirtschaften: Eine Längsschnittstudie in der kaufmännischen Ausbildung" mit dem Nachwuchspreis 2016 (Bereich Wirtschaftswissenschaften) der Peter Lang GmbH ausgezeichnet worden.

    Der Wissenschaftsverlag zeichnet jährlich junge Forscherinnen und Forscher aus Deutschland, Österreich, Ungarn, Slowenien, der Slowakei, Skandinavien, dem Baltikum, Polen und der Türkei aus, die mit richtungsweisenden Arbeiten in den Geistes-, Gesellschafts-, Rechts- und Wirtschaftswissenschaften hervorgetreten sind.

  • Prof. Dr. Dr. Fabian Jintae Froese, Dr. Anna Katharina Bader und Lena Elisabeth Kemper: Best Paper Award der PERSONALquarterly und VHB
    Lena Elisabeth Kemper, Dr. Anna Katharina Bader und Prof. Dr. Dr. Fabian Jintae Froese von der Professur für Personalmanagement mit Schwerpunkt China/Asien sind im Rahmen des Herbstworkshops der Wissenschaftlichen Kommission Personalwesen im Verband der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft e.V. (VHB) in Paderborn für ihren herausragenden wissenschaftlichen Artikel ausgezeichnet worden. Das Paper "When different attitudes toward women collide: The case of Scandinavian subsidiaries in Japan" erhielt den Best Paper Award der Zeitschrift PERSONALquarterly. In dem Beitrag identifizieren die Autorinnen Strategien, wie Manager von skandinavischen Unternehmen Chancengleichheit und Förderung von Frauen im japanischen Arbeitskontext, der als frauenfeindlich gilt, erreichen können. Der Workshop fand vom 21. bis 23. September 2016 an der Universität Paderborn statt.

  • Dr. Steffen Jahn: "Best Conceptual Paper Award" auf dem "Academy of Management (AOM) Meeting"
    Dr. Steffen Jahn, Akademischer Rat an der Professur für Marketing, insbesondere Konsumentenforschung (Prof. Dr. Yasemin Boztuğ), ist auf dem "Academy of Management (AOM) Meeting" für seinen herausragenden wissenschaftlichen Artikel "The Motivational Readiness Model of Entrepreneurship" ausgezeichnet worden. Gemeinsam mit Jun.-Prof. Dr. Mario Geißler von der Technischen Universität Chemnitz hat er den diesjährigen "Best Conceptual Paper Award" der "Entrepreneurship Division" erhalten.

    Die Academy of Management ist mit fast 20.000 Mitgliedern aus mehr als 120 Ländern die größte professionelle Vereinigung von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern innerhalb der Betriebswirtschaftslehre. Sie richtet einmal jährlich ihre Hauptkonferenz, das AOM Meeting, aus. 2016 fand die Konferenz mit fast 10.000 Teilnehmenden vom 4.-9. August in Anaheim (USA) statt. Der "Best Conceptual Paper Award" wurde im Rahmen der Konferenz verliehen und von der wissenschaftlichen Zeitschrift Entrepreneurship Theory & Practice gesponsert.

  • Sebastian Firk: Auszeichnung für Forschungsprojekt auf Konferenz der "Accounting & Finance Association of Australia and New Zealand"
    Sebastian Firk, wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für Management und Controlling (Prof. Dr. Michael Wolff) der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät, ist auf dem "Doctoral Symposium 2016" der "Accounting & Finance Association of Australia and New Zealand" (AFAANZ) für sein herausragendes Forschungsprojekt ausgezeichnet worden. Gemeinsam mit Jordan Ripply von der US-amerikanischen "University of Alabama" hat er den diesjährigen "Pitching Wettbewerb" gewonnen, auf der die jeweiligen Forschungsprojekte kurz vorgestellt, also "gepitched", werden müssen: CFO commitment and value based management

    Die AFAANZ richtet als Interessensverband von im Bereich Finanzen und Rechnungslegung tätigen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern in Australien und Neuseeland einmal jährlich eine Konferenz aus. 2016 fand sie vom 3.-5. Juli an der Gold Coast, Queensland, in Australien statt. Sebastian Firk ist aufgrund seiner Forschungsleistungen auf dem 32. Doktorandenkolloquium der European Accounting Association (EAA) zur Teilnahme an der Konferenz der AFAANZ als Repräsentant der EAA nominiert worden.