Philosophische Fakultät
Schrift vergrößern Schrift verkleinernBarrierefreie Version
Suche | English
neues philfaklogo

Kontakt:

Anna Klobuchowski, Dipl. Psych.
Beratung Schlüsselkompetenzen und Professionalisierungsbereich

Humboldtallee 17
37073 Göttingen
Tel. +49 (0)551 / 39-9220

anna.klobuchowski@phil.uni-goetting
en.de


Sprechzeiten:
nach Vereinbarung












Informationen zu Berufsfeldern und Tätigkeitsbereichen für Kultur- und Geisteswissenschaftler*innen


Es gibt vielfältige Berufsfelder und Tätigkeitsbereiche für Absolventinnen und Absolventen der Kultur- und Geisteswissenschaften, sind doch mit dem Abschluss eines geisteswissenschaftlichen Studiums keine festen Berufsbilder verbunden. Für viele, die ihr Studium in Germanistik, Ägyptologie, Komparatistik, Gender Studies, Philosophie oder Archäologie erfolgreich beendet haben, stellt sich häufig die Frage nach der beruflichen Anwendung des erlernten Wissens.

Mit einem geisteswissenschaftlichen Studium ins berufliche Nirgendwo?

Das Vorurteil der taxifahrenden Geisteswissenschaftlerinnen/Geisteswissenschaftler ist längst widerlegt, ein Großteil der Geisteswissenschaftlerinnen/Geisteswissenschaftler findet innerhalb weniger Monate nach dem Universitätsabschluss eine Arbeitsstelle. Jedoch ist nur etwa die Hälfte nach dem Examen in klassischen Bereichen wie Verlagswesen, Kultureinrichtungen, Journalismus etc. beschäftigt. In Stellenausschreibungen werden Geisteswissenschaftlerinnen und Geisteswissenschaftler selten konkret gesucht, sie passen nicht in klassische Berufsbeschreibungen und werden in der Wirtschaft (noch) als Exotinnen/Exoten behandelt. Einem erfolgreichen Berufseinstieg steht dennoch nichts im Wege, wenn Sie sich schon von Studienbeginn an mit beruflichen Vorstellungen auseinandersetzen. dabei unterstützen wir Sie tatkräftig.

Vielfältige (Berufs-)landschaften für Geisteswissenschaftlerinnen und Geisteswissenschaftler zu entdecken!

Geisteswissenschaftlerinnen/Geisteswissenschaftler arbeiten heute auf unterschiedlichsten Positionen in unterschiedlichsten Arbeitsgebieten, dies hängt ganz von ihren individuell erworbenen Kompetenzen ab. Die Chancen auf einen erfolgreichen Übergang vom Studium in den Beruf können durch den Erwerb von Schlüsselkompetenzen, Zusatzqualifikationen und Praktika erhöht werden. Daher sollten sich Geisteswissenschaftlerinnen / Geisteswissenschaftler im Studium schon frühzeitig mit möglichen zukünftigen Tätigkeitsbereichen auseinandersetzen, berufliche Perspektiven entwickeln und ihr Studium entsprechend planen.
Für Absolventinnen und Absolventen der Geisteswissenschaften sollte die Frage nach beruflichen Perspektiven und Orientierungen also so früh wie möglich gestellt und wenn möglich auch beantwortet werden!

Doch wohin soll die Reise führen? Und welche Wege müssen Sie bis zur Erreichung Ihrer beruflichen Ziele beschreiten?


Wir möchten Sie an dieser Stelle noch einmal bestärken: Nutzen Sie die bestehenden Beratungs- und Informationsangebote!