Digitales Lernen und Lehren

Über den Service für Digitales Lernen und Lehren

Der Service für Digitales Lernen und Lehren ist zuständig für die zentrale, fachliche Betreuung von E-Learning und unterstützt Lehrende dabei, moderne, mediengestützte Lehre zu konzipieren und anzubieten. Das Team versteht sich somit als Serviceeinheit zur Unterstützung der Lehre. Es bietet eine zentrale Ansprechstelle für Fragen des E-Learnings und vernetzt die verteilten Kompetenzen im Themenfeld Digitales Lernen und Lehren.
Unsere Aufgaben sind:


  • Wir beraten und helfen bei der konkreten fachlichen und technischen Konzeption sowie Gestaltung von E-Learning-Projekten
  • Wir betreuen und administrieren die Lernmanagementsysteme Stud.IP und Ilias
  • Wir unterstützen Lehrende und lokale Administratoren über ein zentrales E-Learning-Support-System bei Problemen
  • Wir bieten Schulungen und Informationen an und organisieren Weiterbildungsveranstaltungen zu relevanten Themen von E-Learning
  • Wir planen und organisieren den Aufbau von weiteren zentralen Dienstleistungen rund um E-Learning


Die Unterstützung der Lehrenden durch das Service-Team Digitales Lernen und Lehren soll zum anhaltenden Wachstum der „digitalen Lernkultur“ an der Georgia-Augusta führen und spürbare Vorteile für die Studierenden bewirken.

Um diese Zielvorstellung zu unterstreichen, sind die für E-Learning verantwortlichen Stellen in die Abteilung Studium und Lehre eingegliedert.

Der laufende Ausbau der E-Learning-Kapazitäten an der Universität Göttingen ist auch ein zentraler Aufgabenaspekt im Projekt Qualitätsmanagement in Lehre und Studium der Abteilung Studium und Lehre.

Die Finanzierung von E-Learning erfolgt aus Studienqualitätsmittel, aus dem Qualitätspakt für Lehre (Projekt Campus QPLUS und eCULT+), aus Hochschulpaktmittel und aus Haushaltsmitteln der Universität.