Courant Forschungszentrum "Textstrukturen"

Stefanie Luther

Stefanie Luther, geboren 1986, studierte Germanistik, Komparatistik und Psychologie an der Universität des Saarlandes sowie Skandinavische Literatur an der Universität Wien. Sie schloss ihr Studium im Jahr 2010 mit einer Magisterarbeit zum Thema „Theory of Mind im Kontext kognitiver Poetik – Wahrnehmungsexperimente bei Halldór Laxness und Max Frisch“ ab. Ihr Dissertationsprojekt steht in direkter Nachfolge dieser Arbeit und beschäftigt sich mit der Rolle der Theory of Mind für den literarischen Rezeptionsprozess. Es sollen folgende Fragen näher betrachtet werden: Welchen grundsätzlichen Stellenwert haben die mit der Theory of Mind assoziierten kognitiven Fähigkeiten für die Rezeption fiktionaler Literatur? Unterscheiden sich die Parameter, die ein fiktionaler Text bietet, von denen eines realen sozialen Kontextes – und wenn ja in welcher Form? Und: Auf welche Weise könnten Textstrukturen die menschlichen mindreading-Fähigkeiten manipulieren? Stefanie Luther ist seit Juli 2011 Promotionsstipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volkes.