Serviceinnovationen im B2C-Kontext

Im Sommersemester 2019 bietet die Professur für Marketing und Innovationsmanagement und die Professur für Marketing und Konsumentenverhalten gemeinsam ein Synergiemodul zum Thema "Serviceinnovationen im B2C-Kontext" an. Die Lehrveranstaltung gliedert sich in Vorlesung und Seminar. In der Vorlesung werden das erforderliche Basiswissen vermittelt und der inhaltliche Grundstein für die Anfertigung der Seminararbeit gelegt. Die Seminararbeit in Kleingruppen festigt und vertieft die Vorlesungsinhalte, indem die vorgestellten Ansätze und Instrumente auf aktuelle Marketingfragestellungen angewendet und schriftlich dokumentiert werden.

Modul M.WIWI-BWL.0090


Dozenten:
  • Prof. Dr. Yasemin Boztuğ
  • Prof. Dr. Maik Hammerschmidt

Betreuer der Hausarbeiten:
  • Monique Breaz, M.A.
  • Nika Mozafari, M.Sc.

Zielgruppe:
Studierende im Master-Studiengang (im Schwerpunkt Marketing und E-Business).
Voraussetzungen:
Keine formalen Zugangsvoraussetzungen.

Vorkenntnisse aus folgenden Veranstaltungen sind von Vorteil:
Ein Basismodul im Bereich Marketing und Distribution und mindestens ein Basismodul im Bereich Wirtschaftsinformatik.
Qualifikationsziele/Kompetenzen:
Das Synergiemodul soll Studierende dazu befähigen, sich systematisch und strukturiert mit einem abgegrenzten Themenbereich, der sowohl eine wissenschaftliche als auch eine praktische Relevanz aufweist, auseinanderzusetzen. Die Studierenden sollen v.a. Inhalte erlernen, welche die Möglichkeit eröffnen, mit unterschiedlichen Perspektiven, Ansätzen oder Instrumenten Lösungskonzepte zu erarbeiten. Die Studierenden sollen Interdependenzen zwischen Zielen und Vorgehensweisen in den verschiedenen Bereichen eines Unternehmens oder des gesamten Distributionssystems analysieren. Dabei soll die Fähigkeit entwickelt werden, aus verschiedenen theoretischen Perspektiven, mit unterschiedlichen Ansätzen und Instrumenten Lösungskonzepte zu erarbeiten. Ziel der Seminararbeit ist es, im Rahmen einer Gruppenarbeit eine wissenschaftliche Fragestellung zu strukturieren, inhaltlich und methodisch zu lösen sowie die Ergebnisse schriftlich auszuarbeiten. Die Studierenden sollen so auf Veranstaltungen wie das Seminar und das Projektstudium vorbereitet werden.

Inhalte der Vorlesung:
Im Sommersemester widmet sich das Synergiemodul dem Themenschwerpunkt·„Serviceinnovationen im B2C-Kontext“. Die Vorlesung führt Studierende zunächst über ausgewählte Systematisierungsansätze an den Begriff der Serviceinnovation heran. Anschließend werden die Besonderheiten und die Bedeutung von Self-Service-Technologien als eine innovative Form der Dienstleistungserbringung im B2C Kontext vorgestellt. Zur Bewertung der Chancen und Risiken von Self-Service-Technologien im B2C Kontext werden Studierende in das Technology Acceptance Model sowie dessen Determinanten und Erweiterungen eingeführt. Darauf aufbauend werden zunächst Erfolgsfaktoren und die Vermarktung von Serviceinnovationen, wie zum Beispiel das Einkaufsvergnügen, Technologien und Fehler bei Self-Service Technologien behandelt. Anschließend werden der Produktentwicklungsprozess durch bspw. die drei Phasen Konzeption, Entwicklung und Test sowie Innovationstypen und Vorhersage des Markterfolgs näher erläutert. Um ein besseres Verständnis über die Konsumenten zu gewinnen, werden die Theorien und Modelle des Konsumentenverhaltens behandelt (z.B. Totalmodelle, Partialmodelle, Markeneinstellung, Erlebnisse und Service Value). Die Vorlesung endet mit dem Thema der Adoption und Diffusion von Produkten.

Vorlesungstermine:
  • Donnerstag, 25.04.2019, 10:15 - 11:45 Uhr, ZESS, Raum AP 26, Goßlerstr. 10 (Sprachlehrzentrum)
  • Dienstag, 30.04.2019, 12:15 - 13:45 Uhr, ZHG 005
  • Donnerstag, 02.05.2019, 10:15 - 11:45 Uhr, OEC 0.167
  • Dienstag, 07.05.2019, 12:15 - 13:45 Uhr, ZHG 005
  • Donnerstag, 09.05.2019, 10:15 - 11:45 Uhr, ZESS, Raum AP 26, Goßlerstr. 10 (Sprachlehrzentrum)
  • Dienstag, 14.05.2019, 12:15 - 13:45 Uhr, ZHG 005

Inhalte des Seminars:
Im Seminar bearbeiten Studierende selbstständig aktuelle Problemstellungen in den von der Vorlesung abgedeckten Themenfeldern. Im Themenfeld „Serviceinnovationen im B2C-Kontext“ wurden in den vergangenen Semestern u.a. die folgenden Problemstellungen bearbeitet:
  • Online Targeting und Akzeptanz von digitalen Services
  • Customer Recovery from SST Failure

Prüfungsleistungen:
  • Klausur (90 Minuten, 3 Credits)
  • Hausarbeit (max. 10 Seiten pro Teilnehmer bei Gruppenarbeiten, max. 15 Seiten bei Einzelleistungen (3 Credits)
  • Insgesamt 6 Credits

Prüfungsanforderungen:
Nachweis von Fähigkeiten zur Analyse von ausgewählten Problemen des Marketings und Informationsmanagement. Wissenschaftliche Auseinandersetzung mit einer abgegrenzten, aktuellen Fragestellung des Marketings und Informationsmanagements in Kleingruppen sowie eine schriftliche Dokumentation in Gestalt einer gemeinschaftlichen Hausarbeit.

Klausurtermin:
  • Dienstag, 04.06.2019, 12:15 - 13:45 Uhr, ZHG 008

Abgabe Hausarbeit:
  • Dienstag, 25.06.2019 im Sekretariat der Professur für Marketing und Konsumentenverhalten, Raum Oec. 1.220

Organisatorisches:
  • Die Anmeldung in FlexNow ist möglich vom 25.04.2019 bis 10.05.2019.
  • Die Gruppenanmeldungen zum Synergiemodul erfolgen auf dieser Webseite und sind möglich vom 25.04.2019 - 02.05.2019. Bitte finden Sie sich bereits vor der Anmeldung in Dreiergruppen zusammen und fügen Sie Ihrer Anmeldung drei Präferenzen für ein Hausarbeitsthema bei.

    Das Anmeldeformular finden Sie vom 25.04.2019 bis 02.05.2019 hier

  • Bitte beachten Sie, dass beide Anmeldungen erfolgen müssen, da sonst die Teilnahme am Modul leider nicht möglich ist.

  • Bekanntgabe der Themenzuteilung in der vierten Sitzung am 07.05.2019.
  • Von der Hausarbeit ist ein Exemplar in schriftlicher Ausführung im Sekretariat von Frau Silke Schwedhelm (Oec. 1.220) abzugeben sowie in elektronischer Ausführung in Form eines PDFs und Word-Dokuments an den jeweiligen Betreuer Ihrer Arbeit per E-Mail zu senden.
  • Die Hausarbeiten sind nach den Anforderungen der „Hinweise zur Anfertigung wissenschaftlicher Arbeiten“ der entsprechenden Professur anzufertigen. Diese finden Sie auf auf den Webseiten der Professur für Marketing und Konsumentenverhalten und der Professur für Marketing und Innovationsmanagement.
  • Bei Fragen wenden Sie sich an monique.breaz@wiwi.uni-goettingen.de oder an nika.mozafari@wiwi.uni-goettingen.de