In publica commoda

Veranstaltungen

Freiheit als Postulat. Überlegungen im Anschluss an Kant

Titel der Veranstaltung Freiheit als Postulat. Überlegungen im Anschluss an Kant
Reihe Vortragsreihe: Philosophische Wintervorträge
Veranstalter Philosophisches Seminar
Referent/in Prof. Dr. Marcus Willaschek
Einrichtung Referent/in Universität Frankfurt (Main), Institut für Philosophie
Veranstaltungsart Vortrag
Kategorie Forschung
Anmeldung erforderlich Nein
Beschreibung In der Kritik der praktischen Vernunft stellt Kant drei "Postulate der reinen praktischen Vernunft" vor. Sie betreffen die Existenz Gottes, die Unsterblichkeit der Seele und die Freheit des Willens. Aber während Kant für die ersten beiden Postulate explizite Argumente vorbringt, fehlt ein solches für das Freiheitspostulat. Im ersten Teil des Vortrags wird gezeigt, dass sich Kants Rekurs auf ein "Factum der Vernunft" als sein Argument für Freiheit als Postulat verstehen läßt. Im zweiten Teil wird daran anschließend ein Argument für Freiheit als Postulat entwickelt, das von einigen umstrittenen Aspekten der kantischen Philosophie unabhängig ist.
Zeit Beginn: 15.11.2017, 18:00 Uhr
Ende: 15.11.2017 , 20:00 Uhr
Ort Auditorium
Hörsaal AUDI 11
Kontakt 0551 39-4722
philosophisches_seminar@phil.uni-goettingen.de