Kunstgeschichtliches Seminar
Schrift vergrößern Schrift verkleinernBarrierefreie Version
Suche | English
Kunstsammlung Icon

Kontakt

Dr. Anne-Katrin Sors
Kustodin der Kunstsammlung
Nikolausberger Weg 15
37073 Göttingen

email: asors@gwdg.de

Tel.: 0551/39-5093








Kunstsammlung



Veranstaltungen



Freundeskreis



Kataloge



Kunst für Kinder



Jed­en ersten Sonn­tag im Monat findet um 11.30 Uhr, parellel zu den dem Kunst­werk des Monats-Vorträgen, die Mit­mach­aktion Kunst für Kinder statt, sodass so­wohl Kinder als auch Eltern Kunst er­leben können.

Die kunst­ge­schicht­liche Sammlung der Georg-August-Uni­versität bietet Kindern unter­schied­lichste Be­reiche, die nur da­rauf warten, mit allen Sinnen ent­deckt zu werden. Die Sammlung ge­hört mit ca. 300 Ge­mälden, 2.500 Zeichnungen, 15.000 Blatt Druck­grafik und 30 Skulp­turen auch inter­national zu den großen Samm­lungen ihrer Art.

Ge­mein­sam er­kunden die Kinder unter An­leitung er­fahrener Museums­pädagoginnen diese viel­fältige Welt der Kunst. Nach Lust und Laune darf ge­schaut, ge­fragt und ge­forscht werden. Span­nende Ge­schichten werden bei der Aus­einander­setzung mit den ein­zelnen Objekten ans Tages­licht ge­bracht, Ge­heim­nisse ent­schlüsselt und Techniken kennen­ge­lernt. Im An­schluss können die neuen Er­fahrungen und Ein­drücke in künstlerischer Eigen­arbeit kreativ um­gesetzt werden.
Natürlich kann "Kunst für Kinder" auch für Gruppen ge­bucht werden, ob für Schul­klassen, die Ge­burtstags­feier oder ähnliches.






Wer?Kinder zwischen 7 und 12 Jahren
Wann?Jeden ersten Sonntag im Monat, 11:30 Uhr
Wo?Kunstsammlung im Alten Auditorium
Wie viel?3 € pro Kind
Wie?Verbindliche Anmeldung: kuki@gwdg.de

Gefördert durch den „Freundeskreis Kunstsammlung der Universität Göttingen e.V.“





Termine

Fotografie des Orients - Fotografie des "Fremden?"

02. April 2017, 11:30-13:00 Uhr


Mit Jacqueline Hartwig

kukiorient

Was ist auf den Bildern zu sehen? Wie "fremd" oder "ver­traut" ist uns das, was wir auf ihnen sehen? Was verraten uns die Fotos über den Foto­grafen? Nach­dem wir das be­sprochen haben, wollen wir uns an Land­schaften im Schuh­karton selbst als Foto­grafen ver­suchen.
Bitte einen USB-Stick mit­bringen, damit die Bilder mit­genom­men werden können.








Sondertermin zu Ostern
Osterlämmer in der Kunstsammlung

16. April 2017, 11:30-13:00 Uhr


Mit Marie Wetcholowsky

marie wetcholowsky lamm

Neben Hühnern, die Eier legen, und Hasen, die diese wieder­um ver­stecken, spielt noch ein weiteres Tier eine wichtige Rolle zu Ostern: das Lamm. Zu­sammen gehen wir der Frage auf den Grund, wie es mit der Oster­geschichte in Ver­bindung steht. In den Räumlich­keiten der Kunst­sam­mlung suchen wir nach weiteren Ge­mälden mit Dar­stellungen aus Jesus Leben. Wer findet die meisten? Später werden wir eine tier­ische Bastel­aktion in An­griff nehmen.









Portrait und Abbild

02. Mai 2017, 11:30-13:00 Uhr

Mit Jacqueline Hartwig

portraitkuki

Portraits geben viele Rätsel auf: Wer ist dar­gestellt? Warum ist die Person im Profil oder frontal dar­gestellt? Wie ver­ändern sich die Portrait­dar­stellungen mit der Zeit? Mit Hilfe einiger aus­ge­wählter Portraits aus der aktuellen Aus­stellung zu den italienisch­en Ge­mälden wollen wir ver­suchen unter Anderem diese Fragen zu klären. Im An­schluss werden wir selbst ver­schiedene Portrait­dar­stellungen aus­probieren








Das Stillleben - mehr als nur schön anzusehen

04. Juni 2017, 11:30-13:00 Uhr


Mit Marie Wetcholowsky

marie wetcholowsky blumenstillleben

Still­leben er­freuten sich im Barock einer großen Beliebt­heit. Die Maler stellten ver­schiedenste Blumen­sorten in voller Farben­pracht und schein­bar genauer Natur­be­obachtung inmitten kost­barer Aus­stattung dar. Doch ist das Still­leben ein­fach nur schön? Was steckt noch hinter dem Bild? Ge­meinsam wollen auch wir uns selbst an einem eigenen Still­leben ver­suchen.


















Gefördert durch den „Freundeskreis Kunstsammlung der Universität Göttingen e.V.“