Schrift vergrößern Schrift verkleinernBarrierefreie Version
Suche | English
HEG_206

Kontakt
Bewerbungen
Fakultät für Geowissenschaften und Geographie
Sekretariat des Studiendekans
Goldschmidtstr. 3
37077 Göttingen/Germany
Tel: +49 551 39 8002
application.heg@geo.uni-goettingen.
de


Studien- und Prüfungsberatung
Programm-Koordinatoren
Prof. Dr. Martin Sauter
Goldschmidtstr. 3
37077 Göttingen

Tel. +49 551 39 7910
Fax. +49 551 39 9379

msauter1@gwdg.de

Dr. -Ing. Bernd Rusteberg
Goldschmidtstr. 3
37077 Göttingen

Tel. +49 551 39 33156
Fax. +49 551 39 9379

bernd.rusteberg@geo.uni-goettingen.de





Informationen zum Fach



Vor dem Studium

Hydrogeologie und Umweltgeowissenschaften (M.Sc.)


International Master programme held in English: The course aim is to prepare its participants for professional work as hydrogeologists, water resources or environmental experts, in research, consulting or administration in the public or private sector. It qualifies professionals for the groundwater resources and environmental technology sector.

Name des Studienangebots: Hydrogeologie und Umweltgeowissenschaften
Abschluss: Master of Science (M.Sc.)
Regelstudienzeit: 4 Semester
Studienbeginn: jedes Wintersemester
Voraussetzung: Bachelor (B.Sc.) Geowissenschaften oder verwandte Fachrichtung im Bereich der Natur- oder Ingenieurwissenschaften
Sprachvoraussetzungen: Englisch (Nachweispflicht)
Zulassung: Zulassungsbeschränkt (Bewerbung bei der Fakultät), Auswahlgespräch
Bewerbung: Bewerbungsverfahren


Der Studiengang
Der internationale Master-Studiengang „Hydrogeologie und Umweltgeowissenschaften“ vermittelt modernes Know-how in den integrierten Fachbereichen Wasser-Ressourcen Management, Schadstofftransport im Untergrund und Grundwassermodellierung im Lockergestein. Dabei werden praktische und quantitative Ansätze in den Vordergrund gestellt, zum Beispiel Versalzung, Nutzung alternativer Wasserressourcen (Grundwasseranreicherung), Umwelt-Überwachungssysteme und Sanierung, Wasserkontamination, Behandlungsmethoden von Schadstoffen und Modellierung von Oberflächen- und Grundwasser. Besonders wird die Wasserproblematik in semi-ariden Regionen und Entwicklungsländern angesprochen.

Das Studienprogramm wird von einem internationalen Team getragen, das aus Universitätsdozenten und Vertretern aus Privatwirtschaft, Forschungsinstituten und amtlichen Einrichtungen zusammengestellt ist. Das Studium beinhaltet Vorlesungen, Laborpraktika, Geländeveranstaltungen und praktische Fallbeispiele.


Aufbau
Der Studiengang ist in Pflichtmodule unterteilt: Sechs Grundmodule (46 Kredits) und anschließend sechs fortgeschrittene Module (44 Kredits). Der Kurs umfasst drei Semester; das 4. Semester ist für die Anfertigung einer Masterarbeit reserviert. Das Thema dieser Arbeit kann sowohl im Beratungs- als auch im Forschungsbereich liegen. Die Ergebnisse werden gemäß des „European Credit Transfer Systems“ bewertet. Die durch Prüfung oder andere Leistungen erworben Kreditpunkte werden nur einzelnen Modulen zuerkannt.

Grundmodule:

  • Grundlagen (9 Kredits)
  • Geologie (6 Kredits)
  • Hydrologie (7 Kredits)
  • Hydrogeologie I (6 Kredits)
  • Hydrogeologie II (6 Kredits)
  • Geophysik (4 Kredits)
  • Hydro(geo)chemie (8 Kredits)



Fortgeschrittenenmodule:

  • Systemmodellierung (5 Kredits)
  • Grundwassermodellierung (6 Kredits)
  • Geothermische Energie (7 Kredits)
  • Wasserkontamination und Umwelt (8 Kredits)
  • Umweltmonitoring und Sanierung (7 Kredits)
  • Integriertes Wasserressourcen-Management (11 Kredits)




Berufsfelder
Das Studium bereitet auf die Tätigkeit als Hydrogeologe/-in bzw. Umweltexperte/-in in diversen Industriezweigen (unter anderem Wasser- und Abfallsektor, Umweltmanagement, Bauwirtschaft), Consulting- und Ingenieurbüros, universitären und außeruniversitären Forschungseinrichtungen, Verwaltungen oder Behörden, internationalen Organisationen und vergleichbaren Institutionen, die in Wasser- oder Umweltbereich tätig sind, vor.