Promotion an der Fakultät für Biologie und Psychologie

Maßgebend für das Promotionsverfahren ist die „Gemeinsame Promotionsordnung der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultäten der Georg-August-Universität Göttingen“

I Admission

Zulassungsvoraussetzung ist ein abgeschlossener konsekutiver Masterstudiengang oder der Nachweis eines vergleichbaren Abschlusses. Abschlussprüfungen, die nicht im Inland erworben wurden, bedürfen der Feststellung auf Gleichwertigkeit unter Berücksichtigung der Vorgaben unter www.anabin.de. Zur Feststellung der Gleichwertigkeit muss der Nachweis im Dekanat der Fakultät für Biologie und Psychologie eingereicht werden.

Die Dissertation ist vor Beginn der experimentellen Arbeit im Dekanat der Fakultät für Biologie und Psychologie mit dem dafür vorgesehenen Formular zu beantragen. Es sind drei Mitglieder für den Betreuungsausschuss zu benennen. Diese müssen dem Antrag zustimmen, siehe Leitfaden für den Zulassungsantrag.

Nach der Zulassung zur Promotion durch die Fakultät muss sich der/die Promovierende im Studierendenbüro der Universität einschreiben.

II Period of a Dissertation

Die Studierenden müssen während der gesamten Zeit der Promotion immatrikuliert sein. In dieser Zeit sind Studienleistungen im Umfang von 20 Credits zu erwerben. Außerdem muss die oder der Promovierende dem Betreuungsausschuss regelmäßig, mindestens jedoch einmal jährlich ausführlich berichten.

III Doctoral Examination

Der Abschluss der Promotion besteht aus

  • der Anfertigung einer wissenschaftlichen Dissertationsschrift in deutscher oder englischer Sprache.
  • einer mündlichen Prüfung als Kolloquium (Disputation) in deutscher oder englischer Sprache. Sie wird von der oder dem Vorsitzenden der Prüfungskommission geleitet. Mindestens zwei Drittel der Mitglieder der Prüfungskommission müssen anwesend sein, darunter mindestens zwei Referierende
  • Der Disputationstermin muss dem Dekanat unter Angabe von Ort (Raum) und Zeit bekannt gegeben werden.

    Weitere Informationen finden Sie unter: Ablauf des Prüfungsverfahrens



    Bitte beachten Sie, dass bei einer Promotion nach einer früheren Ordnung eine beglaubigte Kopie des Abschlusszeugnisses mit abgegeben werden muss.