Institut für Ethnologie und Ethnologische Sammlung
Schrift vergrößern Schrift verkleinernBarrierefreie Version
Suche | English
Was ist Ethnologie (hans)



Was ist Ethnologie?


Die Ethnologie beschäftigt sich mit den unterschiedlichen Lebensweisen von Menschen in ihren kulturellen und sozialen Ausdrucksformen. Ihr Gegenstandsbereich ist so breit wie das Leben von Menschen selbst. Soziopolitische Organisationsformen, wirtschaftliche Strategien, religiöse und weltanschauliche Werteordnungen und Identitätskonstruktionen werden in ihren Verflechtungen, Dynamiken und historischen wie auch aktuellen Kontexten untersucht. Die Forschungsschwerpunkte liegen im außer-europäischen Bereich und rücken die Aspekte des »Fremden« und des »kulturell Anderen« in das Zentrum der Betrachtung. Damit einher geht immer auch die Relativierung des »Eigenen« und des »Fremden«: Beides bedingt sich wechselseitig und kann nur gemeinsam erschlossen werden.
Wesentlich für die Methoden der Ethnologie ist eine vergleichende Perspektive, die die verschiedenen Kulturen in Beziehung zueinander setzt. Grundlage hierfür ist die Erarbeitung einer möglichst umfassenden Innenansicht der Kulturen, also der Versuch, Kulturen aus sich selbst heraus zu verstehen. Daraus ergibt sich die besondere Bedeutung der empirischen Forschung im Rahmen der Feldforschung. EthnologInnen nehmen dabei im Sinne der »teilnehmenden Beobachtung« aktiv am Leben der untersuchten Gesellschaft teil.