Dr. Chiara Blasetti Fantauzzi

Lebenslauf:

2013-2019: Wissenschaftliche Assistentin am Archäologischen Institut der Georg-August-Universität Göttingen

2012 – 2013: Lehrauftrag am Archäologischen Institut der Freien Universität Berlin

2012: Werkvertrag "Cornus Project (Sardinien)" Exzellenzcluster 264 TOPOI

2011: Promotion am Institut für Klassische Archäologie der Eberhard Karls Universität Tübingen

2010: Werkvertrag "Archiv-, Quellen- und Kartenarbeiten zur Geschichte der Landnutzung in Mittelitalien (Latium/Lazio)" Exzellenzcluster 264 TOPOI

1999 – 2005: Studium der Fächer Klassische Archäologie, Alte Geschichte und Klassische Philologie an der Universität L'Aquila (Italien)



Stipendien:

2019: Habilitationsstipendium. Thema: Municipia. Stadtentwicklung und ländliche Besiedlung in Mittelitalien in der spätrepublikanischen Zeit und frühen Kaiserzeit
Philosophische Fakultät, Georg-August-Universität Göttingen

2008 – 2010: Promotionsstipendium nach dem Landesgraduiertenförderungsgesetz (LGFG) Baden-Württemberg

2007: Stipendium "P. Andreini – E. Piana per corsi di specializzazione all'estero" (Roma)

2002 – 2003: Stipendium Socrates-Erasmus – Eberhard Karls Universität Tübingen



Forschungsinteressen:


  • Stadtentwicklung und ländliche Besiedlung in Mittelitalien in der spätrepublikanischen Zeit und frühen Kaiserzeit
  • Archaisches Sizilien (Heiligtümer; Attische Keramik und matt bemalte Feinkeramik)
  • Kulturkontakte und Kulturtransfer im westlichen Mittelmeerraum
  • Punisches und römisches Sardinien
  • Archäologische Feldforschung




Netzwerk-Mitgliedschaft:


  • AG "Etrusker und Italiker" (DArV). Projekt: "Stadt und Landschaft im Kontext der Munizipalisierung in Mittelitalien. Marruvium-Survey Projekt"
  • DFG-Netzwerk: "Von Kanaan nach Gibraltar und zurück – die Phönizier im Mittelmeerraum". Projekt: "Die Eisenherstellung auf Sardinien zwischen Indigenen und Phöniziern und ihre sozioökonomischen Implikationen. Survey-Projekt im Gebiet von Cornus - Montiferru"
  • 10/2009 – 09/2011 TOPOI. Forschergruppe (A-I). Central Places and their Environment. Projekt: "Erice. Ein zentraler Ort zwischen Mythos und Geschichte"



Mitglied in der Redaktion wissenschaftlicher Zeitschriften:


  • Analysis Archaeologica. An International Journal of Western Mediterranean Archaeology




Survey und Ausgrabungstätigkeit:

seit 2018: Leitung der Ausgrabung am Heiligtum der Venus Erycina in Erice (Sizilien)

seit 2015: Leitung des Surveys im Territorium von Marruvium (Abruzzen)

seit 2012: Leitung des Surveys im Umland von Cornus (Sardinien)

2008 – 2013: Leiterin der Fundbearbeitung der Ausgrabung in Erice (Sicilia) (Leitung der Ausgrabung Dr. S. De Vincenzo - FU Berlin)

2012: Leitung des Surveys im oberen Liri-Tal (Capistrello – L'Aquila)

2010: Leiterin der Fundbearbeitung der Ausgrabung in Cornus (Sardegna) (Leitung der Ausgrabung Dr. S. De Vincenzo - FU Berlin)

2008: Teilnahme am Survey in Monte San Giovanni (Lazio) (Leitung Prof. F. Fless – FU Berlin)

2006-2008: Teilnahme an Ausgrabung und Survey auf der Akropolis von Pantelleria, Sizilien (Leitung Prof. Dr. T. Schäfer – Universität Tübingen)

2006: Teilnahme am Survey in Sigeion (Türkei) (Leitung Prof. Dr. T. Schäfer – Universität Tübingen)

2004: Teilnahme an den Ausgrabungen in Campo della Fiera (Orvieto) (Leitung Prof. S. Stopponi – Università di Macerata)

2003: Teilnahme an den Ausgrabungen in dem keltischen oppidum Oberfell – Bleidenberg (Koblenz) Werkvertrag beim Landesdenkmalamt für Archäologie Rheinland-Pfalz

2000 – 2002: Teilnahme an den Ausgrabungen eines vicus in Barisciano (Abruzzo) (Leitung Prof. M. J. Strazzulla – Università de L'Aquila)