Humangeographie

Der zunehmende Einfluss außeralpiner Steuerungsprozesse auf den Luftverkehr im Alpenraum: Raumwirksamkeit und Verhältnis zum Leitbild der nachhaltigen Verkehrs- und Raumentwicklung

Projektleitung: Dr. Tobias Behnen
Projektzeitraum: April 2013 bis Juli 2014
Projektförderung: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)
DFG Logo
Projektziele: Das zentrale Ziel ist die Überprüfung folgender Hypothese am Beispiel des Alpenraums: "Exogene Steuerungsprozesse beeinflussen zunehmend den Luftverkehr in europäischen Peripherräumen und haben infolgedessen erhebliche Auswirkungen auf die nachhaltige Verkehrs- und Raumentwicklung, weil sie die entsprechenden Handlungsmöglichkeiten von Politik, Wirtschaft und Gesellschaft auf der lokalen und regionalen Ebene einschränken."
Das Thema ist eingebettet in die aktuelle wissenschaftliche und politische Diskussion über die Abhängigkeit des Alpenraums von außeralpinen Metropolen Der erwartete wissenschaftliche Erkenntnisgewinn bezieht sich ferner auf übertragbare Regelhaftigkeiten der Fremdsteuerung, auf die Frage nach dem Veränderungsdruck von außen, dem kleinere Flughäfen ausgesetzt sind, und auf die grundsätzlichen Optionen, die Akteuren in der Peripherie verbleiben.