Philosophische Fakultät

Newsletter der Philosophischen Fakultät Nr. 26

Die Themen im Überblick





Aktuelles




Ideenwettbewerb für Studierende: Preisverleihung


Till Möller, Student des 2-Fächer-B.A. Politik/Geschichte, gewann den mit 1.000 Euro dotierten 1. Preis. Herzlichen Glückwunsch! Überzeugt hat er mit seinem Vorschlag, ein Zertifikatsprogramm für den "Einstieg in das journalistische Berufsfeld" für Studierende aller Fachrichtungen aufzubauen. Eine Mitarbeit beim Campusradio, der Campuszeitung oder dem Campusfernsehen könnten das Programm abrunden.

Mit dem Ideenwettbewerb für Studierende prämiert die Universität Göttingen Vorschläge zur weiteren Verbesserung des Studiums. Thema der diesjährigen Ausschreibung war der Übergang vom Studium ins Berufsleben.

Till Möller, Gewinner des Ideenwettbewerbs 2013
Till Möller, Gewinner des Ideenwettbewerbs 2013





Erstsemesterumfrage: Danke fürs Mitmachen


200 "Erstis" nahmen an der Umfrage des Studiendekanats der Philosophischen Fakultät im November teil. Unter allen Teilnehmer*innen verlosten wir einen E-Book-Reader und zwei Freikarten zur THE 45 MINUTE SHOW des Deutschen Theaters. Gewonnen haben Fabian D. und Sarah N. Herzlichen Glückwunsch!
Ziel unserer Umfrage war es, zu erfahren, was Studienanfänger*innen zum Studium an der Philosophischen Fakultät motiviert und wie hilfreich ihnen unsere Informationen und Serviceleistungen rund um den Studieneinstieg sind. Die Ergebnisse helfen uns, unsere Angebote in Zukunft noch passgenauer zu gestalten. Herzlichen Dank fürs Mitmachen!


Fabian D. (1. Preis: E-Book-Reader)

Sarah N. (2. Preis: zwei Freikarten zur THE 45 MINUTE SHOW des Deutschen Theaters)






Hörsaal-Experiment in der O-Phase: Gewinner*innen gesucht


Gesucht werden die zwei Gewinner*innen mit folgenden Nummern, die beim Hörsaal-Experiment in der O-Phase am Dienstag, den 15.10.2013, im ZHG 011 teilgenommen haben:


  • Nummer 479 (rot) - 50 Euro (angegebener Studiengang American Studies, Deutsche Philologie)
  • Nummer 742 (rot) - 50 Euro (angegebener Studiengang Lehramt Englisch / Spanisch)
  • Bis spätestens 19.12.2013 zwischen 8 und 12 Uhr kann der Gewinn im Oec. Raum 2.171 abgeholt werden. Bitte unbedingt die Nummern mitbringen.




    Veranstaltungen




    KOMPASS-Workshop: Erfolgreich bewerben für Geisteswissenschaftler*innen


    Der Workshop vermittelt Ihnen ein Bewusstsein für Ihre persönlichen und fachlichen Stärken und Kompetenzen. Sie lernen konkrete Methoden kennen, mit denen Sie eine Passung Ihres Profils zu für Sie interessanten Berufsfeldern und konkreten Stellenausschreibungen erstellen, daraus ein individuelles Anschreiben formulieren und ihren Lebenslauf an die jeweilige Ausschreibung anpassen.

    Leitung: Bianca Sievert, Trainerin und Beraterin im Bereich Weiterbildung und Hochschuldidaktik
    Termin: 09. und 10. Januar 2014, Uhrzeit: 10 - 17 Uhr
    Ort: Großer Seminarraum der SUB (Zentralgebäude)
    Anmeldung: über Stud.IP
    Weitere Infos: www.uni-goettingen.de/KOMPASS
    Kontakt: Frau Christina Durant ist gerne für Sie da, christina.durant@zvw.uni-goettingen.de




    Schlüsselkompetenzen: Workshop- und Beratungsangebot


    Um den Berufseinstieg für Geistes- und Kulturwissenschaftler*innen zu erleichtern, bietet die Philosophische Fakultät eine Vielzahl an Modulen im Professionalisierungsbereich an. Hier können Sie Ihre Fertigkeiten und Kompetenzen weiter ausbauen. Weitere Informationen finden Sie hier: http://www.uni-goettingen.de/phil-schlueko.

    Folgende Workshops starten ab Januar 2014 (Credits können erworben werden):


    • BWL für Geisteswissenschaften
    • Exposé-Workshop für Studierende der Geistes- und Kulturwissenschaften
    • Konfliktmanagement
    • Projektmanagement für Studierende der Geistes- und Kulturwissenschaften
    • Teamarbeit und Kommunikationskompetenz für Studierende der Geistes- und Kulturwissenschaften

    • Bei Fragen zur Gestaltung des Professionalisierungsbereichs inklusive Schlüsselkompetenzen oder allgemein zu den Themen Praktika und Berufsorientierung, können Sie sich gerne an Frau Anna Klobuchowski wenden. Weitere Informationen über das Beratungsangebot sowie Kontaktdaten finden Sie hier: http://www.uni-goettingen.de/de/437523.html.




      Workshop: Ruhe finden - Kraft tanken. Wege zum selbstbestimmten Umgang mit Stress


      (ehemals: Relax. Take it easy - Das 1x1 der Entspannung)

      Stress kann das Gleichgewicht im Leben nachhaltig durcheinander bringen. Während kurze, fordernde Phasen uns zu Höchstleistungen und Glücksgefühlen bringen können, laugen länger andauernde Stressphasen Körper und Geist aus. Der Workshop soll dazu dienen, den eigenen Stress besser kennen zu lernen und gibt Anregungen für den Umgang mit äußeren und auch mit inneren Stressfaktoren.
      Er vermittelt einen Überblick über verschiedene Tiefenentspannungstechniken, deren regelmäßige Praxis zu tief greifender Regeneration verhelfen kann. Der Kurs bietet Einblicke in die Techniken der Progressiven Muskelentspannung, des Autogenen Trainings und verschiedener Yoga-Entspannungstechniken. Darüber hinaus werden gezielte Kurzentspannungstechniken für den Alltag vermittelt.
      Dieser Workshop ist offen für FrauenLesbenTrans*.

      Leitung: Jennifer Kunstreich, Yoga-Lehrerin und Trainerin für Autogenes Training
      Termine: 18. und 19. Januar 2014 Uhrzeit: 10 - 17 Uhr
      Anmeldung: über Stud.IP
      Anmeldung zur Kinderbetreuung während der Veranstaltung bitte frühzeitig an: workshopphilfak@gwdg.de
      Kontakt: Frau Christina Durant ist gerne für Sie da, philogba@gwdg.de
      Weitere Informationen: www.uni-goettingen.de/philogba




      Workshop: Gut geplant zum Ziel!


      Kostenfreier Workshop zu Arbeits- und Motivationstechniken für Studierende der Geistes- und Kulturwissenschaften. Jetzt anmelden!


      • Wie organisiere ich mein Studium bestmöglich?
      • Wie motiviere ich mich zum Lernen und Arbeiten?
      • Wie gehe ich mit Konfliktsituationen um?



      Diese und viele weiteren Fragen werden hier geklärt, damit Sie den Lernstoff des Studiums besser bewältigen und mehr Sicherheit im Studienalltag gewinnen.

      Termine: Fr., 14.02.2014, 15 - 19 Uhr, und Sa., 15.02.2014, 10 -16 Uhr
      Ort: Dekanat der Philosophischen Fakultät, Humboldtallee 17, Sitzungszimmer 1.115
      Referentin: Heike Mehmke, Diplom-Psychologin, langjährige Trainerin und Beraterin im Team der Psychosozialen Beratungsstelle (PSB) des Studentenwerks Göttingen.
      Anmeldung: über Stud.IP
      Weitere Infos: PDF-Download
      Kontakt: Frau Eva Wolff ist gerne für Sie da, www.phil.uni-goettingen.de/studienberatung





      Workshop: Kommunikation und Geschlecht


      Kommunikation ist vielschichtig. Die Art und Weise, wie wir miteinander kommunizieren, ist gesellschaftlich geprägt und unterliegt einem ständigen Wandel. Die Lautstärke, in der gesprochen wird, die eingesetzten Gesten, Körperhaltungen, Blicke und Gesprächsstrategien unterliegen u.a. geschlechtsspezifischen Normierungen. Ein bewusster und strategischer Umgang mit Kommunikationsformen und -techniken erweitert den eigenen Handlungsspielraum und die eigene soziale Kompetenz.
      Nach erfolgreicher Teilnahme sind die Studierenden in der Lage:


      • Kommunikationsprozesse analysieren und beschreiben zu können,
      • gesellschaftliche und geschlechtsspezifische Einflüsse und Wirkungen auf Kommunikation erkennen zu können,
      • daraus resultierende geschlechtstypische Gesprächsstrukturen analysieren zu können,
      • unterschiedliche Gesprächstaktiken und -techniken praktisch umzusetzen,
      • Feedbackregeln zu verstehen und anwenden zu können.



      Leitung: Dr. Anett Hermann - Systemische Coach, Lehrbeauftragte im Bereich Gender und Diversitätsmanagement an der WU Wien, Organisations- und Managementberatung
      Termine: 24. und 25. Januar 2014, Uhrzeit: 10 - 17 Uhr
      Ort: KWZ Raum 0.603
      Anmeldung: über Stud.IP
      Kontakt: Frau Christina Durant ist gerne für Sie da, philogba@gwdg.de
      Weitere Informationen: www.uni-goettingen.de/philogba





      Diversity-Kompetenz-Training für Studierende


      Diversity und Diversity Management sind in aller Munde - z.B. in Unternehmen mit Blick auf Personalmanagement und Marketing, in öffentlichen Verwaltungen oder im Bildungssystem in Hinsicht auf die Verbesserung von Zugangs- und Teilhabechancen. Doch was verbirgt sich eigentlich hinter dem Begriff "Diversity"?

      Im Workshop soll das unübersichtliche Diversity-Feld sortiert werden. Zudem sollen die gesellschaftspolitische Bedeutung von Vielfalt sowie konkrete Einsatzfelder in kritischer Perspektive aufgezeigt werden. Außerdem laden wir die Teilnehmenden mit verschiedenen praktischen Methoden dazu ein, ihrer eigenen Vielfalt auf die Spur zu kommen.
      Es können Credits im Rahmen des Moduls SK.Phil.23 (Diversity-Kompetenz) erworben werden. Bitte wenden Sie sich an Anna Beck.

      Termin: 25.01.2014, 10-17 Uhr
      Ort: Kulturwissenschaftliches Zentrum (KWZ 0.607/0.608), Heinrich-Düker-Weg 14
      Anmeldung und weitere Infos: http://www.uni-goettingen.de/de/447752.html
      Kontakt: Frau Anna Beck ist gerne für Sie da, Anna.Beck@zvw.uni-goettingen.de




      Vortrag zu Studium und sozialer Ungleichheit


      "Soziale Ungleichheit ist keine abstrakte Größe, sondern sie wird im Studium konkret erlebt und es besteht hier auch die Notwendigkeit, mit ihr umzugehen", so der Ausgangspunkt von Lars Schmitts Buch "Bestellt und nicht abgeholt - Soziale Ungleichheit und Habitus-Struktur-Konflikte im Studium".
      In seinem Vortrag wird es darum gehen, wie sich soziale Ungleichheit im Studium auswirkt und wie man diese Prozesse transparent machen kann. Hierfür wird er das von ihm in Anlehnung an Pierre Bourdieu entwickelte Konzept des "Habitus-Struktur-Konflikts" vorstellen und praktische Beispiele aus Studienberatungsgesprächen und Interviews mit Studierenden geben.

      Termin: 23.01.2014, 18-20 Uhr
      Ort: ZHG 003
      Anmeldung: nicht erforderlich
      Weitere Infos zum Referenten: http://soz-kult.fh-duesseldorf.de/schmitt/kurzbio
      Kontakt: Frau Anna Beck ist gerne für Sie da, Anna.Beck@zvw.uni-goettingen.de



      Veranstaltungsreihe




      Geschlecht - Grenzen - Gleichstellung - Gewalt


      Zum vierten Mal findet die Veranstaltungsreihe im WS 2013/14 als Gemeinschaftsproduktion der Gleichstellungsbeauftragten der Philosophischen und der Sozialwissenschaftlichen Fakultät statt.
      Der Schwerpunkt liegt in diesem Jahr auf der Frage, welche Rolle Kommunikation bei der Zuschreibung von Geschlecht spielt und wie die Art unserer Kommunikation Grenzen festigt oder auch auflösen kann.
      Während der Vorträge bieten wir vor Ort eine Kinderbetreuung an. Eine vorherige Anmeldung dazu ist nicht nötig.

      Termine: 9. Januar bis 6. Februar 2014
      Anmeldung für die Workshops: über Stud.IP
      Kontakt: Frau Christina Durant ist gerne für Sie da, philogba@gwdg.de
      Kontakt: www.uni-goettingen.de/philogba und www.uni-goettingen.de/de/55386.html

      DatumZeitOrtTitel
      09.01.201416 -18VG 2.107Vortrag: Sexismus: Wo, wie, was? Sandra Klauert M.A.
      11./12.01.10-17KoreWorkshop: Bewusst stark - Wendo für Anfänger*innen, Simon*e Wörmann
      16.01.16-18Oec 1.163Vortrag: The T-Word - Transgender Repräsentationen in Film & Fernsehen, Uta Scheer M.A.
      22.01.16-18Oec 0.211Vortrag: Antisemitismus und Geschlecht, Prof. Dr. Stefanie Schüler-Springorum
      23.01.16-18Oec 0.211Vortrag: Queerfeministische Webpartizipation - Eine demokratische Teilhabe?, Deborah Schmidt M.A.
      24./25.01.10-17KWZ 0.603/0.604Workshop: Kommunikation & Geschlecht, Dr. Anett Hermann
      30.01.16-18Oec 0.211Vortrag: Sprache und die Gewalt der Zweigeschlechtlichkeit - Überlegungen zu einem umkämpften Terrain, Dr. Uta Schirmer
      01./02.02.10-17Oec 0.211Workshop: Gewaltfreie Kommunikation, Marianne Sikor
      03.02.16-18Oec 0.211Elternkontaktbörse Spezial: Vortrag: Rassismuskritische Kindererziehung - machen wir schon ... oder?, Sharon Dodua Otoo





      Angebote des Internationalen Schreibzentrums




      Schreibworkshops im Januar 2014


      Noch Plätze frei!


      • Im Beruf effizient und adressatenorientiert schreiben - 14./15./16.01.2014
      • Empirische Daten verschriftlichen für Studierende der Geistes- und Sozialwissenschaften - 10./24./31.01.2014
      • Populärwissenschaftlich schreiben - 18./25.01.2014
      • Linguistische Grundlagen für Protext - 10./17./24./31.01.2014



      Nutzen Sie auch unser Workshopangebot während der vorlesungsfreien Zeit!

      Anmeldung: über StudIP
      Crediterwerb: möglich
      Weitere Infos und Workshopprogramm: www.schreibzentrum.uni-goettingen.de
      Kontakt und Anmeldung zur individuellen Schreibberatung: schreibzentrum@phil.uni-goettingen.de





      Lange Nacht der (aufgeschobenen) Hausarbeiten im März 2014


      Wie jedes Jahr findet auch 2014 am ersten Donnerstag im März (06.-07.03.2014) die "Lange Nacht der (aufgeschobenen) Hausarbeiten" statt.




      KWZ News




      Scan to Mail


      Nach dem Start in der Zentralbibliothek steht den Studierenden der Universität Göttingen diese kostenfreie Funktion jetzt auch an mehreren Geräten in der Bereichsbibliothek Kulturwissenschaften zur Verfügung. Weitere Infos :

      http://wiki.student.uni-goettingen.de/support/drucken/multifunktionsgerate#scan-to-mail






      Neues Papierschneidegerät


      Als kleine Arbeitserleichterung steht Ihnen ab diesem Semester hinter der BBK-Theke ein komfortables Papierschneidegerät zur Verfügung. Die Anschaffung wurde über Studienbeiträge finanziert.






      Wegweiser durch das KWZ


      Um Ihnen die Orientierung im KWZ etwas zu erleichtern, gibt es jetzt eine neue Übersicht aller Einrichtungen und wichtigen Räume als Flyer zum Mitnehmen. Sie erhalten ihn an der BBK-Servicetheke.




      TERMINE im WS 2013/2014



      Semesterzeit01.10.2013 - 31.03.2014
      Vorlesungszeit21.10.2013 - 07.02.2014
      Umwandlung einer Rückmeldung in eine BeurlaubungBeantragung bis 07.02.2014
      Rückerstattung von Semesterbeiträgen bei Exmatrikulation, Rücknahme der Immatrikulation oder Umschreibung auf PromotionBeantragung bis 21.11.2013
      Vorlesungsfreie Zeit - Weihnachtsferien23.12.2013 - 03.01.2014