In publica commoda

Veranstaltungen

Ausstellung "Unser Überleben ist nicht verhandelbar"

Titel der Veranstaltung Ausstellung "Unser Überleben ist nicht verhandelbar"
Veranstalter Karoline Grell / Geographisches Institut
Veranstaltungsart Ausstellung
Kategorie Campus Leben
Anmeldung erforderlich Nein
Beschreibung Die Ausstellung thematisiert die Wahrnehmung junger Menschen auf Fidschi zum Thema Plastikmüll und Klimawandel. Sie ist im Rahmen eines Auslandssemesters der BSc-Geographie-Absolventin Karoline Grell entstanden und zeigt Gespräche mit jungen, engagierten Menschen in Fidschi. Diese berichten von ihrem Engagement, ihren Wahrnehmungen von Veränderungen und ihren Forderungen an Politik und Gesellschaft. Ergänzt wird die Ausstellung durch Hintergrundinformationen zu Klimawandel und Plastikverschmutzung auf unserem Planeten.

Die Ausstellung ist bis Mitte Dezember zu sehen. Sie wurde am 24.10.2019 von der Veranstalterin mit einem Rahmenprogramm eröffnet, bei welchem die MSc-Geographie-Studentin Luisa Neubauer aus ihrem Buch "Vom Ende der Klimakrise" las und das von BSc-Geographie-Absolvent Sultan Zeb Khawaja musikalisch begleitet wurde.
Zeit Beginn: 09.12.2019, 16:15 Uhr
Ende: 09.12.2019 , 16:00 Uhr
Ort Fakultät für Geowissenschaften und Geographie (Goldschmidtstraße 3)
Foyer im Hörsaaltrakt, zu den Öffnungszeiten der Fakultät (Montag bis Freitag 8 – 18 Uhr und Sonntag 10 – 16 Uhr)
Kontakt Dr. Robert Weber
rweber@gwdg.de