In publica commoda

Veranstaltungen

"Die Deutschen und der islamische Orient". Schon in der Aufklärung ein zutiefst gespaltenes Verhältnis

Titel der Veranstaltung "Die Deutschen und der islamische Orient". Schon in der Aufklärung ein zutiefst gespaltenes Verhältnis
Veranstalter Prof. Dr. Irene Schneider, Seminar für Arabistik/ Islamwissenschaft
Referent/in Dr. Joseph Croitoru
Einrichtung Referent/in Historiker, freier Journalist und Autor
Veranstaltungsart Vortrag
Kategorie Forschung
Anmeldung erforderlich Nein
Beschreibung Die Deutschen stehen seit Jahrhunderten in regem Austausch mit der islamischen Welt. Und doch sind sie hin- und hergerissen zwischen Faszination und Verachtung. Dieser Zwiespalt öffnet sich schon im Zeitalter der Aufklärung. Bei Staatsmännern wie Friedrich dem Großen, Denkern und Schriftstellern wie Lessing, Gottsched, Herder und Wieland finden sich in Klischees, die uns noch heute begegnen: Fanatismus und Grausamkeit, Falschheit, Faulheit und Lüsternheit. Es verblüfft, wie sehr die schon damals heftigen Debatten über den Islam den gegenwärtigen ähneln. Joseph Croitoru hat zum ersten Mal das Islambild der deutschen Aufklärung umfassend untersucht und räumt in seinem neuen Buch mit verklärenden Mythen über diese Epoche auf.
Zeit Beginn: 26.11.2019, 18:00 Uhr
Ende: 26.11.2019 , 20:00 Uhr
Ort Zentrales Hörsaalgebäude (Platz der Göttinger Sieben 5)
003
Kontakt +49 (0)551 25799
sekretariat.schneider@phil.uni-goettingen.de
Dateianhang Vortragseinladung_Croitoru.pdf