In publica commoda

Veranstaltungen

Gravitationswellen und Schwarze Löcher

Titel der Veranstaltung Gravitationswellen und Schwarze Löcher
Reihe Vortragsreihe: Faszinierendes Weltall
Veranstalter Institut für Astrophysik
Referent/in Dr. Andreas Müller
Einrichtung Referent/in Technische Universität München, Excellence Cluster: Origin and Structure of the Universe
Kategorie Forschung
Anmeldung erforderlich Nein
Beschreibung Im Februar 2016 wurde ein Durchbruch in der Gravitationsforschung bekannt gegeben: Zum ersten Mal war es gelungen zu messen, wie zwei Messstrecken durch eine Gravitationswelle aus den Tiefen des Weltalls gedehnt und gestaucht werden. Die beiden Laser-Interferometer des LIGO-Experiments in den USA wurden schon im September 2015 von einem Raumzeit-Beben erschüttert, das zwei verschmelzende Schwarze Löcher ausgelöst hatten. Es war die heftigste Explosion seit dem Urknall, die die Menschheit da aufgezeichnet hatte! An Weihnachten 2015 und im Januar 2017 folgten zwei weitere Gravitationswellen-Signale von zwei kleineren Schwarzen Löchern, die sich ebenfalls zu einem vereinigten. LIGO und neue Detektoren jagen nun Gravitationswellen und die Empfindlichkeit der Messgeräte wird weiter gesteigert. Man darf fest davon ausgehen, dass neue Signale gemessen werden. Den aktuellen Stand fasst Astrophysiker Andreas Müller zusammen, der in 2017 das populärwissenschaftliche Buch "10 Dinge, die Sie über Gravitationswellen wissen wollen" veröffentlichte.
http://www.planetarium-goettingen.de/vortragsreihe/index.php
Zeit Beginn: 20.02.2018, 20:00 Uhr
Ende: 20.02.2018 , 21:30 Uhr
Ort Zentrales Hörsaalgebäude
Hörsaal 008
Kontakt 0551 39-4037
klaus.reinsch@uni-goettingen.de
Dateianhang poster.pdf