Studienbüro Mathematik

Dr. Lars Röhe - Angestellter in der Forschung und Entwicklung bei Volkswagen

Bei welchem Unternehmen sind Sie beschäftigt und in was für einer Position/ in welchem Bereich arbeiten Sie dort? Was sind Ihre Aufgaben?

Ich bin bei Volkswagen in der Forschung und Entwicklung angestellt und arbeite dort in der Methodenentwicklung. Simpel gesprochen: Wenn eine Abteilung bei Volkswagen eine Strömung irgendwo im oder am Auto mit dem Computer vorhersagen möchte, dann kann sie uns fragen und wir versuchen das dann umzusetzen.

Wie haben Sie diese Position erlangt bzw. wie sieht Ihr beruflicher Werdegang aus?

Ich habe in Göttingen mein Diplom und meinen Doktor an der NAM gemacht. Danach war ich für ein Semester in Düsseldorf als Vertretung einer Professur in der Lehre eingesetzt. Während dessen habe ich mich in der Wirtschaft beworben und das hat dann letztendlich auch funktioniert.

Wie haben Sie Ihren Berufseinstieg erlebt bzw. wie hat das Studium auf die Praxis vorbereitet?

Das Studium hat mich in dem Sinne auf den Berufseinstieg vorbereitet, dass ich mich in dem neuen Umfeld mit all den neuen Aufgaben zurecht finden konnte. Ich denke, es hat mir eine große Portion Durchhaltevermögen mitgegeben, mit der ich auch in schwierigen Situationen noch strukturiert vorgehen kann. Dieses Durchhaltevermögen ist meiner Meinung nach das Wichtigste, das man während des Studiums beigebracht bekommt.

Inwiefern wenden Sie Ihre im Studium erlernten Fähigkeiten und Fachkenntnisse im Beruf an?

Meinen Doktor habe ich in partiellen Differentialgleichungen gemacht und dort speziell Strömungsprobleme angesehen. Das mache ich heute noch immer. Von daher benutze ich tatsächlich relativ viel fachliches aus dem Studium täglich. Allerdings ist es eine sehr andere Art und Weise in die man wieder neu hineinkommen musste.

Denken Sie an Ihre Studienzeit in Göttingen zurück ...

Ich denke sehr gern an Göttingen zurück und komme noch immer gerne mal zu Besuch. Die Uni hat einen unheimlich großen Stellenwert in der Stadt und das merkt man auch im Studium. Ich habe so viele hoch motivierte Menschen kennen lernen dürfen und so viele Dinge auch neben der Mathematik sehen dürfen. Das war einfach sehr schön.

Welche Tipps geben Sie Studierenden und Berufseinsteigern/innen mit auf den Weg?

Nehmt alles mit! Wenn euch die Uni die Möglichkeit bietet mal an eine andere Uni zu gucken, ins Ausland zu gehen oder was auch immer, dann macht mit. Sucht euch auch irgendetwas neben der Mathe, Irgendetwas um abzuschalten. Genießt Göttingen einfach; ich habe es als eine sehr schöne Stadt in Erinnerung.