Abteilung Palynologie und Klimadynamik

Studies on late Quaternary environmental dynamics (vegetation, biodiversity, climate, fire and human impact) on Mt. Kilimanjaro - comparing the wet northern with the dry southern slopes


Zur Rekonstruktion der jungquartären Landschaftsentwicklung (Vegetation, Klima, Feuer) werden Umweltarchive an den Nordhängen und ein Eisbohrkern des Kilimanjaros untersucht und mit den Ergebnissen von den Südhängen (Erstantrag) verglichen um

  • die lokale und regionale Ökosystem-, Klima- und Feuerdynamik in einem größeren Rahmen zu verstehen,
  • die Reaktion der Ökosysteme auf Umweltveränderungen zu erkunden,
  • die Beziehungen verschiedener Ökosysteme (afroalpine Gräser, Erikagürtel, montane Bergwälder, Homegarden, Savanne) und ihre Rolle bezüglich der Entwicklung von Biodiversity Hot Spots in Ostafrika aufzudecken, und
  • die zu erwartenden Veränderungen der Ökosysteme, des Klimas, Feuers und der Böden im Zusammenhang mit der Global Change Problematik vorhersagen zu können
  • Basierend auf den Resultaten sollen Palaeovegetationskarten erstellt werden
  • Weiterhin werden Transferfunktionen entwickelt, die die direkte Rekonstruktion von Klimavariablen basierend auf der Pollenzusammensetzung in den Umweltarchiven ermöglichen


Die Ergebnisse tragen zu einem besseren Verständnis der heutigen und zukünftigen die Dynamik von Ökosystemen bei. Sie sind außerdem eine wichtige Grundlage für die Aufrechterhaltung und dem Management der hohen Biodiversität in ostafrikanischen Hochländern durch Regierungs- und Nichtregierungsstellen.

Project partner: Prof. Dr. Hermann Behling

Förderung : DFG 2014-2017

In collaboration with the KiLi Project