Who Cares? Pflege im Blick!

Die Sorge, dass nahestehende Personen oder wir selbst pflegebedürftig werden, beschäftigt uns irgendwann alle. Mit dem Beginn von Informationsveranstaltungen wollen wir unterschiedlichen Fragestellungen nachgehen und den Austausch untereinander fördern.

"Wenn Eltern älter werden?" Wie ich altersspezifische Veränderungen erkennen und mit ihnen umgehen kann.

Referentin: Bärbel Theis
Wann: 25.10.16, 14.00-16.00 Uhr
Wo: Auditorium, Raum 11

Altersspezifische Veränderungen können das Leben und das Miteinander mit Eltern und anderen älteren Angehörigen erschweren und belasten.
In der Veranstaltung werden die Teilnehmer und Teilnehmerinnen für physische und psychische Veränderungen im Alter sensibilisiert und ermutigt, auch "schwierige" Themen wie z.B. Inkontinenz, Patientenverfügung, Sterben und Tod offen anzusprechen. Das Wissen um die "Normalität" der Veränderungen kann ein tieferes Verständnis für den älter werdenden Angehörigen hervorbringen und das Verhältnis deutlich entspannen und die eigene Work-Life-Balance verbessern. Das Angebot richtet sich daher an all diejenigen, deren Eltern, Ehepartner, Freunde oder Nachbarn älter und gebrechlicher werden und zunehmend Unterstützung im Alltag benötigen.


"Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung, Betreuungsverfügung
- Wann nutze ich welches Instrument und was ist zu bedenken?"


Referent: Dipl.-Jur. Johan Schrader, MLE (Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Juristischen Fakultät)

Wann: Donnerstag, 09. Juni 2016, 13:00-14:00 Uhr

Wo: VG 1.104 (Verfügungsgebäude), Platz der Göttinger Sieben 7


Der Vortrag geht auf die Möglichkeiten der privaten Vorsorge durch Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung und Betreuungsverfügung ein und soll u.a. folgende Fragen beantworten:

- Wer regelt meine Angelegenheiten, wenn ich es selbst nicht mehr kann?

- Welche Möglichkeiten habe ich, für medizinische und andere Angelegenheiten vorzusorgen?

- Wie nehme ich auf Entscheidungen meines Vertreters Einfluss?

- Wie kann ich sicherstellen, dass mein Wille beachtet wird?



"Pflegebedürftigkeit - was nun?"

Referent: Mirko Hönig (Senioren-und Pflegestützpunkt der Stadt Göttingen)

Wann: Donnerstag, 12. November 2015, 15:30 - 17:00 Uhr

Wo: Zentralbibliothek (SUB), Großer Seminarraum, 1. OG,
Platz der Göttinger Sieben 1


Der Vortrag setzt sich mit konkreten Gestaltungsmöglichkeiten von Pflegesituationen im Rahmen der gesetzlichen Leistungsarten und Entlastungsmöglichkeiten für Angehörige auseinander:

- Was bietet die Pflegeversicherung?

- Welche aktuellen Veränderungen bringt das Pflegestärkungsgesetz mit sich?

- Welche ambulanten, teilstationären und stationären Hilfen gibt es in Göttingen?

- Wohin kann ich mich wenden, wenn ich Fragen habe?