Hochschuldidaktik

Der Ton macht die Lehre (C)

Arbeitseinheiten: 4 AE
Max. Teilnehmerzahl: 14

Termine:

  • Do, 08.12.2016, 16:00 (s.t.) - 19:30



Anmeldung:
- Keine Anmeldung mehr möglich! -

Veranstaltungsort:
Waldweg 26, Raum 3.117/3.119 (Trakt I, 3.OG)

Inhalt:
Als Lehrende*r können Sie Ihre Veranstaltung inhaltlich noch so gut vorbereitet haben, wenn Sie jedoch für Ihre Studierenden zu undeutlich artikulieren oder diese langweilen bzw. ablenken durch zu langsames, zu schnelles, zu hohes oder zu tiefes Sprechen, bleibt die von Ihnen beabsichtigte Wirkung aus.

Entscheidend für das Erreichen des von Ihnen beabsichtigten Ziels ist neben einer guten inhaltlichen Vorbereitung der Einsatz eines Sprechausdrucks, der den Inhalt unterstützt.

In diesem Workshop erhalten Sie einen Überblick über die unterschiedlichen Sprechausdrucksmittel und lernen Möglichkeiten kennen, wie Sie durch einen gezielt eingesetzten Sprechausdruck die von Ihnen beabsichtigte Wirkung unterstreichen Können. Sehr gerne dürfen dabei eigene Anliegen aus der Lehre bzw. dem Unialltag Ausgangspunkt sein.


Lernziele:
Die Teilnehmenden sollen nach dem Workshop

  • Die unterschiedlichen Sprechausdrucksmittel benennen und gezielt auf eigene Anliegen anwenden können.
  • Zusammenhänge erkennen und benennen können zwischen dem Einsatz von Sprechausdruck und der Wirkung, der ein Gesprächs- bzw. Redebeitrag auf sie hat.




Arbeitsformen:
Kurzinputs, Übungen in Kleingruppen und im Plenum mit vorgegebenen Beispielen und Texten und eigenen Anliegen, kollegiales Feedback, kurze Diskussionen im Plenum


Schlagworte
Sprechausdruck, Stimmeinsatz, Wirkung


Workshopleitung:
Susanne Wimmelmann: Seit 1990 Lehrende an der Georg-August-Universität Göttingen im Bereich Rhetorik, Kommunikation und Stimmbildung. Seit 2010 Angestellte in der Hochschuldidaktik der Georg-August-Universität Göttingen, verantwortlich für das Projekt "Forschungsorientiertes Lehren und Lernen". Erstes Staatsexamen: Deutsch und Sozialkunde
Sprecherzieherin (DGSS). Zertifikat: Psychologische Gesprächsführung, geprüfte Mediatorin.