In publica commoda

Veranstaltungen

Religiöse Minderheiten in der Stadt

Titel der Veranstaltung Religiöse Minderheiten in der Stadt
Veranstalter Georg-August-Universität & Polizeidirektion Göttingen
Referent/in Prof. Dr. Alexander-Kenneth Nagel
Einrichtung Referent/in Institut für Soziologie / Lehrstuhl für Sozialwissenschaftliche Religionsforschung
Veranstaltungsart Symposium
Kategorie Gesellschaft und Stadtleben
Anmeldung erforderlich Ja
Beschreibung In vielen Regionen Deutschlands findet sich, wie in anderen Mittelstädten Deutschlands auch, eine wachsende religiöse und kulturelle Vielfalt. Religiöse Minderheiten, die sich großenteils aus zugewanderten Menschen zusammensetzen, treten mit ihren Besonderheiten mehr und mehr in die öffentliche Wahrnehmung.

Auch in der Polizeiarbeit ist ein zunehmendes Maß an Religions- und Kultursensibilität gefordert. Teilweise bilden die Konstellationen, in denen religiöse Minderheiten in deutschen Städten auftreten, auch importierte Konflikte der Herkunftsländer ab. Die Auseinandersetzung mit diesen Hintergründen kann dabei in der Praxis helfen, die Sicherheitsbehörden in ihrer alltäglichen Arbeit zu unterstützen.

Das gemeinsame Symposium des Lehrstuhls für Sozialwissenschaftliche Religionsforschung der Universität Göttingen und der Polizeidirektion Göttingen strebt einen Austausch über diese Wissensbereiche an: Einerseits informieren geladene Sozialwissenschaftler über die Vielfalt religiöser Minderheiten in der Stadt, andererseits findet durch Beiträge von Polizeibeamten und Sozialarbeitern eine Übertragung auf konkrete Situationen in Göttingen und Umgebung statt.

Am Nachmittag besteht die Möglichkeit, einzelne Interessensgebiete in Form von Workshops zu vertiefen.
Zeit Beginn: 19.09.2019, 09:00 Uhr
Ende: 19.09.2019 , 16:30 Uhr
Ort Paulinerkirche (Papendiek 14)
Kontakt 0551-394142 od. 4911008
alexander-kenneth.nagel@sowi.uni-goettingen.de
Dateianhang Flyer_Polizeitagung 19-09-2019.pdf