Schrift vergrößern Schrift verkleinernBarrierefreie Version
Suche | English
forscher_alumni_206

Preisverleihung beim Neujahrsempfang der Alexander von Humboldt-Stiftung in Berlin: Dr. Georg Schütte, Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung, Dr. Johannes Müller, Akademisches Auslandsamt der Universität zu Köln, Prof. Dr. Hiltraud Casper-Hehne, Vizepräsidentin für Forschung und Internationales der Universität Göttingen, und Prof. Dr. Helmut Scharz, Präsident der Alexander von Humboldt-Stiftung (von links nach rechts).

Klicken Sie bitte hier, um das Bild in
Druckqualität herunterzuladen.





Meldungen

Suche | Zur Gesamtübersicht





Filter anwenden






Presseinformation: Elektronischer Service für ausländische Forscher-Alumni


Nr. 7/2012 - 19.01.2012


Alexander von Humboldt-Stiftung zeichnet Konzept der Universität Göttingen aus

(pug) Die Alexander von Humboldt-Stiftung hat im Wettbewerb „Forscher-Alumni deutscher Universitäten“ unter anderem das Konzept der Universität Göttingen ausgezeichnet. Die Hochschule plant elektronische Service-Angebote für ausländische Gastwissenschaftler und will damit auf ihre erfolgreiche Alumni-Arbeit aufbauen. Ein spezielles eResearch-Portal soll Informationen und Kontakte rund um die Universität und die außeruniversitären Einrichtungen des Göttingen Research Campus bündeln. Ausländischen Forscherinnen und Forschern will die Universität Weiterbildungsmöglichkeiten im Bereich eResearch anbieten. Darüber hinaus erhalten die Gastwissenschaftler Online-Zugang zu den elektronischen Ressourcen der Niedersächsischen Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen.

Der weitere Ausbau des Bereichs eResearch ist Teil der Internationalisierungsstrategie der Universität Göttingen und einer der Schwerpunkte der Hochschule in ihrem Zukunftskonzept, mit dem sie sich für die zweite Programmphase der Exzellenzinitiative beworben hat. „Zudem kommt den Forscher-Alumni im Zukunftskonzept der Universität Göttingen eine besondere Rolle zu“, erläutert Prof. Dr. Hiltraud Casper-Hehne, Vizepräsidentin der Universität für Forschung und Internationales. „Wir werden exzellente ausländische Wissenschaftler zu Alumni-Botschaftern ernennen. Sie sollen im Ausland für die Georgia Augusta werben und den Kontakt zu ausländischen Top-Hochschulen fördern.“

Als „Forscher-Alumni“ gelten ausländische Wissenschaftler, die mindestens sechs Monate an einer deutschen Hochschule forschen und nach ihrem Aufenthalt wieder ins Ausland zurückkehren. Im Wettbewerb „Forscher-Alumni deutscher Universitäten“ der Alexander von Humboldt-Stiftung hatte die Jury drei Konzepte mit Preisgeld ausgezeichnet. Knapp hinter der Spitzengruppe landete das Konzept der Universität Göttingen, die dafür eine nicht dotierte Auszeichnung erhielt. Die Preisverleihung findet am heutigen Donnerstag, 19. Januar 2012, ab 18 Uhr im Rahmen des Neujahrsempfangs der Alexander von Humboldt-Stiftung in Berlin statt. Weitere Informationen sind im Internet unter www.humboldt-foundation.de zu finden.

Kontaktadresse:
Prof. Dr. Hiltraud Casper-Hehne
Georg-August-Universität Göttingen
Vizepräsidentin für Forschung und Internationales
Wilhelmsplatz 1, 37073 Göttingen, Telefon (0551) 39-4320
E-Mail: hiltraud.casper-hehne@zvw.uni-goettingen.de
Internet: www.uni-goettingen.de/de/110984.html