Curriculumsentwicklung. Hochschuldidaktische Perspektiven und Handlungsmöglichkeiten (B/D)


Arbeitseinheiten: 4 AE
Max. Teilnehmerzahl: 12

Termine:

  • Do, 20.06.2019, 09:30-13:00 Uhr


Anmeldung:
Bitte melden Sie sich bis Do, 06.06.2019 an.
Spätere Anmeldungen werden abhängig vom Anmeldestand noch berücksichtigt.

Veranstaltungsort:
Waldweg 26, Raum 3117/3.119 (Trakt I, 3.OG)

Kurssprache: Deutsch

Inhalt:
Die (Weiter)Entwicklung von Curricula ist ein komplexer Prozess, der sich nicht nur im Rahmen von Akkreditierungsprozesses immer wieder stellt und die Mitarbeit und das konstruktive Zusammendenken vieler Kolleg*innen braucht.
Der Kurzworkshop blickt auf diesen Prozess aus einer hochschuldidaktischen Perspektive und bietet Studiengangs- und Modulverantwortlichen ebenso wie allen Lehrenden die Möglichkeit, die einzelnen Bereiche und Schritte der Curriculumsentwicklung auf einer inhaltlichen Ebene zu diskutieren, mögliche Hürden zu identifizieren und die dazugehörigen Aufgaben und Rollen zu reflektieren.

Lernziele:
Nach dem Kurzworkshop

  • können Sie die verschiedenen Ebenen der Curriculumsentwicklung in ihren Besonderheiten und mit Blick auf ihren Fachkontext differenzieren,
  • haben Sie im Austausch mit Kolleg*innen mögliche Hürden im Prozess der Weiterentwicklung des Curriculums diskutiert und
  • die eigene Aufgabe in Prozessen der Curriculumsentwicklung reflektiert.



Arbeitsformen:
Kurzinput, Diskussion

Schlagworte
Curriculumsentwicklung, Ebenen des Curriculums, Aufgabe in der (Weiter)Entwicklung des Curriculums

Workshopleitung:
Angelika Thielsch: Mitarbeiterin im Team der Göttinger Hochschuldidaktik, zuvor hochschuldidaktische Angestellte der TU München sowie der Universität Kassel. Lehrbeauftragte und hochschuldidaktische Trainerin, u.a. an den folgenden Universitäten: Duisburg-Essen, Kassel, Nürnberg-Erlangen sowie der TU München und der Uni Münster.
Matthias Wiemer: Hochschuldidaktischer Berater und Multiplikator, Leiter der Hochschuldidaktik an der Georg-August-Universität Göttingen. Zuvor wissenschaftlicher Mitarbeiter am Hochschuldidaktischen Zentrum (HDZ) der TU Dortmund, freiberufliche Tätigkeit als hochschuldidaktischer Trainer und Coach an verschiedenen Hochschulen.