PD Dr. Susanne H. Kolter

Privatdozentin


Zur Person

    Studium der Geschichte und Kunstgeschichte, Masterstudiengang Christentum in Kultur und Gesellschaft. 2001 Promotion an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (Die gestörte Form: Zur Tradition und Bedeutung eines architektonischen Topos). 2002-2004 Forschungsstipendiatin am Zentralinstitut für Kunstgeschichte, München. 2009 Habilitation an der Georg-August-Universität Göttingen (Historienmalerei im New Palace of Westminster). Lehre an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, an der Georg August Universität Göttingen, an der Universität Regensburg, an der Leuphana-Universität Lüneburg.


Forschungsschwerpunkte

  • Englische Kunst
  • Historienmalerei
  • Evokationen nationaler und individueller Identität
  • bildtheologische Fragestellungen



Aktuell: Leitung der Diözesankunstkommission im Bistum Münster, Privatdozentin an der Georg-August-Universität Göttingen, Wissenschaftlicher Beirat Prinz Albert Gesellschaft.