Schrift vergrößern Schrift verkleinernBarrierefreie Version
Suche | English



I.50 Physikalisches Löschen und Entsorgen von Datenträgern

Verantwortlich für Initiierung: Verfahrensverantwortlicher
Verantwortlich für Umsetzung: IT-Personal, IT-Anwender

Datenträger mit schützenswerten Daten müssen vor einer Weitergabe an nicht autorisierte Personen physisch gelöscht werden. Das kann mit geeigneten Programmen oder mit einem Gerät zum magnetischen Durchflutungslöschen erfolgen.

Auszusondernde oder defekte Datenträger müssen, sofern sie schützenswerte Daten enthalten (oder enthalten haben), vollständig unlesbar gemacht werden.

Weitere Informationen und Auskünfte zum Löschen von Datenträgern geben: GWDG (Helpdesk), Geschäftsbereich Informationstechnologie für die Universitätsmedizin (Servicecenter), die Hotline der Stabstelle DV für die Universitätsverwaltung, die Datenschutzbeauftragten der Universität und der Universitätsmedizin.

Die Reparatur beschädigter Datenträger, auf denen schützenswerte Daten gespeichert sind, ist nur in besonderen Ausnahmenfällen erlaubt. Wenn unter besonderen Umständen Datenträger durch externe Dienstleister repariert werden sollen, ist der Auftragnehmer auf die Wahrung der Vertraulichkeit der Daten zu verpflichten. Die Verpflichtung muss vertraglich verankert sein.




Kommentare und Anmerkungen

Bisher keine






Universität Göttingen