In publica commoda

Einrichtung: Fakultät für Mathematik und Informatik
Veröffentlichungsdatum: 16.05.2019
Bewerbungsende: 01.07.2019

An der Fakultät für Mathematik und Informatik der Georg-August-Universität Göttingen ist am Institut für Numerische und Angewandte Mathematik zum 1. April 2020 eine

Professur (W2 t.t. W3) „Computational Mathematics“

im Beamtenverhältnis (BesGr. W2 NBesO) auf Zeit mit Tenure Track (W3) zu besetzen.

Die Berufung erfolgt zunächst für die Dauer von fünf Jahren (§ 28 Niedersächsisches Hochschulgesetz - NHG -). Die Überleitung in eine Lebenszeitprofessur ohne Ausschreibung (W3) erfolgt nach Ablauf der fünf Jahre unter der Voraussetzung einer Evaluation mit positivem Ergebnis sowie einem Beschluss des Präsidiums im Einvernehmen mit dem Stiftungsausschuss Universität gemäß § 7 der Ordnung zur Besetzung von Juniorprofessuren und Professuren auf Zeit sowie von Tenure Track-Professuren (BaZ-TT-O).

Die künftige Stelleninhaberin oder der künftige Stelleninhaber soll auf dem Gebiet Computational Mathematics ausgewiesen sein. Neben der Arbeit an Themen in der Fakultät für Mathematik und Informatik ist insbesondere auch interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Kolleginnen und Kollegen der anderen Fakultäten, den auf dem Campus angesiedelten Max-Planck-Instituten, dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) am Standort Göttingen, sowie mit dem Campus Institut Data Science (CIDAS) wünschenswert. Von der Kandidatin/dem Kandidaten werden herausragende Forschungsarbeiten auf dem Gebiet Computational Mathematics erwartet, ein hohes Engagement in der Lehre und erfolgreiche Einwerbung von Drittmittelprojekten. Mögliche Themengebiete betreffen z.B. mathematische Modellierung, numerische Simulation und optimale Steuerung von partiellen Differentialgleichungen, variationelle Methoden oder hochdimensionale partielle Differentialgleichungen.

Zu den Aufgaben gehören die Vertretung des Fachgebietes in Lehre und Forschung sowie die Beteiligung an den Lehraufgaben im Rahmen der mathematischen Bachelor/Master- und Promotions-Studiengänge und in den Studiengängen im Bereich Mathematical Data Science. Besonderer Wert wird auf forschungsorientierte Lehre gelegt.
Die Einstellungsvoraussetzungen ergeben sich aus § 25 NHG in der zurzeit geltenden Fassung. Bewerberinnen und Bewerber, die an der Universität Göttingen promoviert haben, können in der Regel nur berücksichtigt werden, wenn sie nach der Promotion mindestens zwei Jahre außerhalb der Universität Göttingen wissenschaftlich tätig waren. Bei Vorliegen der Voraussetzungen erfolgt die Einstellung im Beamtenverhältnis auf Zeit. Die Stiftungsuniversität Göttingen besitzt das Berufungsrecht. Einzelheiten werden auf Anfrage erläutert.

Bewerbungen von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus dem Ausland sind ausdrücklich erwünscht. Die Universität Göttingen strebt in den Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Sie versteht sich zudem als familienfreundliche Hochschule und fördert die Vereinbarkeit von Wissenschaft/Beruf und Familie. Die Universität hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen Schwerbehinderter erhalten bei gleicher Qualifikation den Vorzug.

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an das Geschäftszimmer des Instituts für Numerische und Angewandte Mathematik, Tel.: +49 551 39-24502 bzw. an Prof. Dr. Thorsten Hohage, E-Mail: hohage@math.uni-goettingen.de). Weitere Informationen sind unter https://www.uni-goettingen.de/de/85746.html zu finden.

Bewerbungen mit Lebenslauf, Schriftenverzeichnis, Darstellung der Drittmittelprojekte und der Lehr- und Forschungstätigkeit werden bis zum 1. Juli 2019 ausschließlich über das folgende Online-Bewerbungsportal an das Institut für Numerische und Angewandte Mathematik der Georg-August-Universität Göttingen, Lotzestraße 16-18, 37083 Göttingen, Deutschland erbeten: https://lotus2.gwdg.de/uni/umfb/computational_mathematics_2019.nsf/application.

Hinweis:
Wir weisen darauf hin, dass die Einreichung der Bewerbung eine datenschutzrechtliche Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer Bewerberdaten durch uns darstellt. Näheres zur Rechtsgrundlage und Datenverwendung finden Sie im Hinweisblatt zur Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)