Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Zivilprozessrecht, Medizinrecht und Rechtsvergleichung

Lebenslauf


  • Gastprofessur, Chuo-Universität Tokio, Japan (2017)

  • Verleihung der Ehrendoktorwürde der Eötvös Loránd Universität Budapest, Ungarn (2016)

  • Gastprofessur, Universitetet i Bergen, Norwegen (seit 2015)

  • Direktor des Instituts für Notarrecht der Universität Göttingen (seit 2015)

  • Ehrenmitglied der Japan Adult Guardianship Law Association (2013)

  • Ablehnung eines Rufes an die Universität Regensburg (2011)

  • Assoziiertes Mitglied des Lichtenberg-Kollegs der Universität Göttingen (2009 - 2010)

  • Mitglied des Vorbereitungskomitees und des Vorstands des Lichtenberg-Kollegs der Universität
    Göttingen (2007 - 2009)

  • Mitglied des Zentrums für Medizinrecht der Universität Göttingen (seit 2006)

  • Dekan der Juristischen Fakultät (SS 2005 bis WS 2006/2007)

  • Beauftragter der Universität für die Zusammenarbeit mit der Baltischen Föderalen Immanuel-Kant Universität, Kaliningrad, Russland und Beauftragter der Fakultät für die Zusammenarbeit mit der dortigen Juristischen Fakultät (2007 - 2014)

  • Ordentlicher Professor für Bürgerliches Recht, Zivilprozessrecht, Medizinrecht und Rechtsvergleichung an der Georg-August-Universität Göttingen (seit 2000)

  • Lehrstuhlvertretung an der Ludwig-Maximilian-Universität München (Wintersemester 1999/2000)

  • Forschungsaufenthalte am Institute of Advanced Legal Studies der University of London (GB)
    (1997 & 1999)

  • Habilitation für die Fächer Bürgerliches Recht, Zivilprozessrecht, Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung (1999)

  • Promotion (1994)

  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter und wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Bürgerliches Recht und Zivilprozessrecht der Universität Mannheim (Prof. Dr. Hans-Martin Pawlowski) (1991 - 1999)

  • Zweites juristisches Staatsexamen (Baden-Württemberg) (1991)

  • Erstes juristisches Staatsexamen (Mannheim) (1988)

  • Studium der Rechtswissenschaften in Mannheim, Heidelberg und Göttingen (1982 - 1988)