Fakultät für Forstwissenschaften und Waldökologie
Schrift vergrößern Schrift verkleinernBarrierefreie Version
Suche| English
Wann und wie bewerbe ich mich?


Zulassungen zum Promotionsstudiengang „Forstwissenschaften und Waldökologie“ können grundsätzlich sowohl zum Winter- als auch zum Sommersemester eines Studienjahres erfolgen.

Der Zulassungsantrag von deutschen oder ihnen gleichgestellten Bewerberinnen und Bewerbern, wie z. B. von EU-Bürgern, muss für das Wintersemester am 1. September, der Zulassungsantrag von allen anderen bereits am 15. Januar im Dekanat eingegangen sein. Für das Sommersemester gelten entsprechend der 1. März (EU-Bürger) und der 15. Juni des Vorjahres (Nicht-EU-Bürger). Die sehr frühen Termine für Nicht-EU-Bürger sollen diesen ermöglichen, sich mit dem Zulassungsschreiben rechtzeitig um Visa und Stipendien zu bemühen.

Es ist unbedingt notwendig, sich vorher rechtzeitig mit einem Betreuer oder einer Betreuerin Ihrer Wahl in Verbindung zu setzen, da für den Zulassungsantrag eine Betreuungszusage unverzichtbar ist!

Die Zulassung zum Promotionsstudiengang setzt im allgemeinen den überdurchschnittlichen Abschluss eines wissenschaftlichen Studienganges an einer Universität oder einer vergleichbaren Hochschule voraus.
Ein solcher Abschluss des Studiums wird durch einen Masterabschluss mit einer Regelstudienzeit von in der Regel vier Semestern, eine Diplomprüfung oder einen gleichwertigen akademischen Abschluss mit mindestens der Note „gut“ (bis 2,5) nachgewiesen. Der Abschluss muss dabei in einer Fachrichtung erworben worden sein, die an der Fakultät für Forstwissenschaften und Waldökologie vertreten ist (siehe unten) oder hierzu einen nahen Bezug hat.

Wenn Ihre Muttersprache nicht Deutsch oder Englisch ist, müssen Sie ausreichende Kenntnisse der deutschen oder englischen Sprache nachweisen. Ausreichende Englischkenntnisse sind dabei durch Mindestleistungen in einem international anerkennten Test nachzuweisen:


  • mindestens 550 Punkte im handschriftlichen Test oder mindestens 215 Punkte im computergestützten Test oder 80 Punkte im "internet based test" des "Test of English as a Foreign Language" (TOEFL), oder

  • mindestens 6 Punkte im "International English Language Testing System" (IELTS), oder

  • entsprechende Leistungen in einem gleichwertigen Test


Der Nachweis über ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache wird geführt gemäß der Prüfungsordnung für die Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang ausländischer Studienbewerberinnen und Studienbewerber (DSH).

Ihren Zulassungsantrag (Formular im pdf-Format) reichen Sie bitte schriftlich mit den erforderlichen Bewerbungsunterlagen bei der Studiendekanin oder dem Studiendekan der Fakultät für Forstwissenschaften und Waldökologie der Universität Göttingen ein:

Studiendekan/in
Dekanat der Fakultät für Forstwissenschaften und Waldökologie
Büsgenweg 5
D – 37077 Göttingen
Germany

Diesem Antrag auf Zulassung sind folgende Bewerbungsunterlagen beizufügen:


  • Abschlusszeugnisse in Form beglaubigter Abschriften oder beglaubigter deutscher oder englischer Übersetzungen, falls die Originale nicht in englischer oder deutscher Sprache abgefasst sind,

  • ein in deutscher oder englischer Sprache abgefasster Lebenslauf, der über Geburtstag und Geburtsort, Staatsangehörigkeit und wissenschaftlichen Werdegang der Bewerberin oder des Bewerbers Auskunft gibt,

  • gegebenenfalls ein Nachweis über ausreichende Kenntnisse der deutschen oder englischen Sprache (s.o.),

  • die Bekanntgabe des Themenrahmens der vorgesehenen Dissertation (max. 3 Seiten),

  • gegebenenfalls eine Liste wissenschaftlicher Publikationen, sowie eventuell weitere Qualifikationsnachweise




(Weitere und detailliertere Informationen finden Sie in der Ordnung über besondere Zugangs- und Zulassungsvoraussetzungen)

zur Liste möglicher Fächer






Logo der Fakultät für Forstwissenschaften und Waldökologie

Fakultät für Forstwissenschaften
und Waldökologie
Büsgenweg 5
37077 Göttingen
Tel: +49 - (0)551 - 39 33 402
Fax: +49 - (0)551 - 39 96 29
dekanat.forst@uni-goettingen.de


Ansprechpartner für Studienangelegenheiten