Abteilung Palynologie und Klimadynamik
Schrift vergrößern Schrift verkleinernBarrierefreie Version
Suche | English



Bachelor- und/oder Masterarbeiten zu vergeben:


Italy


"Ancient human interactions with the landscape in Sicily, Italy"


Italy thesis



Indonesia


"Effects of ENSO on tropical lowland rainforest phenology (Sumatra, Indonesia)"


Indonesia thesis



Mongolia


"Studien zur Vegetations-, Feuer-, Klima- und Siedlungsgeschichte im mittleren bis späten Holozän als Beitrag zum Schutz und Management des Wald-Steppe-Bioms im mongolischen Altai"


Mongolei




Bachelor-Arbeit zu vergeben:


Africa


Pollenmorphologische Unterschiede bei Steineiben (Podocarpaceae) und die Bedeutung für die holozäne Walddynamik am Kilimanjaro


Kilimajaro

Voraussetzungen: Erfahrung und Freude im Umgang mit dem Mikroskop, Grundkenntnisse in der Pollenanalyse und Teststatistik, ggf. multivariater Datenanalyse

Als höchster Berg Afrikas und auch höchster, alleinstehender Berg der Welt überragt der Mt. Kilimanjaro die Umgebung mit mehr als 5000 m. Mit seinen vielen unterschiedlichen, artenreichen Klima- und Vegetationszonen einschließlich trockenen und heißen Savannen, Bergwäldern und alpiner Vegetation ist der Kilimanjaro ein im höchsten Maße geeigneter Forschungsstandort für die Untersuchungen zum Einfluss von Klimawandel auf die Vegetation. In diesem Zusammenhang ist die Rekonstruktion der eiszeitlichen und nach-eiszeitlichen Vegetationsdynamik von besonderem Interesse. Die Steineiben (Podocarpaceae) spielen bei der Vegetations- und Klimarekonstruktion eine entscheidende Rolle, da die beiden Arten in unterschiedlichen Klimaregimen am Kilimanjaro vorkommen. Während Podocarpus latifolius in den Wäldern des feuchten Südhangs auftritt, ist Podocarpus falctus ausschließlich auf dem deutlich trockeneren Nordhang anzutreffen. Eine Identifikation der beiden Arten in paläoökologischen Untersuchungen am Kilimanjaro würde einen erheblichen Beitrag zur detaillierten Klima- und Vegetationsrekonstruktion im tropischen Ostafrika leisten.
Mithilfe pollenmorphologischer Analysen soll untersucht werden, ob und in welchem Maß die Pollenkörner von Podocarpus latifolius und Podocarpus falcatus unterschieden werden können. Dazu sollen ca. 100 Pollenkörner pro Art morphologisch charakterisiert und vermessen werden. Über Teststatistik und ggf. multivariate Datenanalysen sollen signifikante Unterschiede zwischen den beiden Arten herausgestellt und somit als Bestimmungs- und Unterscheidungsschlüssel nutzbar gemacht werden.

Bei Interesse bitte melden bei: Dr. Lisa Schüler-Goldbach (lisa.schueler@biologie.uni-goettingen.de)


Weitere mögliche Themen für Abschlussarbeiten:

Deutschland, Europa


  • Dynamik der Buchenwälder in Deutschland

  • Untersuchungen zur Siedlungsgeschichte in Deutschland

  • Dynamik der Buchenwälder in Deutschland

  • Ausbreitung der Fichte in der Lüneburger Heide

  • Paläoökologie und Naturschutz

  • Untersuchungen zur Vegetations- und Siedlungsgeschichte in Norddeutschland

  • Oh Tannenbaum: die Geschichte von Abies alba im Frankenwald, Nordbayern

  • Holocene vegetation history in Pripyat river region (S Belarus)

  • Humans and environment in forest-steppe zone of E Ukraine and SW Russia

  • Holocene vegetation history in Beloe Lake region (NW Russia)

  • Evaluation of non-pollen palynomorphs for palaeoreconstructions



Afrika


  • Untersuchungen zur Vegetations- und Biodiversitätsdynamik von Bergregenwäldern am Kilimanjaro, Ost-Afrika

  • Feuerdynamik und Biodiversität am Kilimanjaro: gibt es feuerliebende Arten?

  • Steineiben als Klimaindikatoren am Kilimanjaro? - Holozäne Verbreitung von Podocarpus

  • Ein Pollenkorn kommt selten allein: Flug- und Verbreitungsmuster von unterschiedlichen Pollenkörner am Höhengradienten vom Kilimanjaro




Südamerika


  • Vegetations-, Klima-, und Feuergeschichte in Südamerika

  • Der Amazonas-Regenwald - pollenanalytische Studien zur holozänen Vegetations- und Klimageschichte

  • Prähistorische Einfluss des Menschen im Amazonien

  • Die Amazonas-Regenwald-Refugientheorie aus biogeographischer Perspektive

  • Untersuchungen zur Vegetations- und Biodiversitätsdynamik in Ost-Amazonien

  • Vegetations-, Biodiversitäts-, Feuer- und Klimaveränderungen im Serra do Mar -"biodiversity hot spot" in Südostbrasilien

  • Studien zur spätquartären Vegetations-, Feuer-, und Klimageschichte in Südbrasilien

  • Südamerikanische subtropische Grassländer in Raum und Zeit - Studien zur Biodiversität- und Vegetationsdynamik




Indonesien


  • Paläoökologische Untersuchungen zur Vegetations-, Feuer- und Siedlungsgeschichte in Sumatra

  • Beziehung zwischen Pollenniederschlag und Vegetation in den Tropen

  • Effects of habitat differences on the flower feeding behavior of endangered proboscis monkey of Borneo




Vorderasien und Kaukasus

  • Holozäne Vegetationsgeschichte von Kasbekregion (Großer Kaukasus)

  • Evaluierung der Archive für die Paläorekonstruktionen im Kaukasus

  • Archäologische Fundplätze als Paläoumweltarchiv am Beispiel der Tamara's Fort (Großer Kaukasus)

  • Palaeoenvironmental studies of the Bronze Age settlement in Plateau Usturt

  • Iran
  • Effect of Caspian sea level change on the coastal vegetation during the Holocene

  • Shift in upper limit of forest border in Alborz montains during the Holocene

  • Change in pollen dispersal in Hyrcanian mixed forest through an altitudinal gradient



Nördliches Asien (Tibet, Mongolei, Nepal)

  • Natürliche Klimadynamik der letzten 20.000 Jahre

  • Einfluss der Nomaden Tibets und der Mongolei auf Vegetations- und Klimaentwicklung

  • Vegetations-, Biodiversitäts-, Feuer- und Klimaveränderungen in der Mongolei



  • Honey

    • Is organic hony really organic in Germany? Need for new standards for organic honey.

    • Can climatic anomalies be detected in pollen assemblages of South American Honey?

    • Which trees do South American bees prefer?












Abteilung für Palynologie und Klimadynamik

facebook
twitter