Sanierung der Chemie

Aktuelles

Auf dieser Seite informieren wir Sie über die jeweils aktuell anstehenden Arbeiten und geben organisatorische Hinweise, z. B. wenn bestimmte Räume oder Gebäudezugängen nicht genutzt werden können.

Über den aktuellen Fortschritt der Arbeiten hält Sie unsere kleine "Bau-Zeitung" auf dem Laufenden:

Ausgabe 1 (27.01.16)
Ausgabe 2 (11.02.16)
Ausgabe 3 (03.03.16)
Ausgabe 4 (17.03.16)
Ausgabe 5 (25.04.16)
Ausgabe 6 (19.05.2016)
Ausgabe 8 (20.07.2016)
Ausgabe 9 (08.08.2016)
Ausgabe 10 (16.09.2016)
Ausgabe 11 (03.11.2016)
Ausgabe 12 (12.12.2016)
Ausgabe 13 (02.02.2017)
Ausgabe 14 (13.04.2017)
Ausgabe 15 (11.04.2018)



Hinweise zur Hörsaalerreichbarkeit und zu Durchgangswegen durch die Chemiegebäude:

Seit dem 16. Oktober stehen die Hörsäle MN 28, MN 29 und MN 30 wieder regulär im Gebäude mit direktem Zugang aus Richtung Tammannstraße/Physik zur Verfügung. Die bisherigen provisorischen Hörsäle im 4. Obergeschoss des Instituts für Anorganische Chemie werden nur noch im Ausnahmefall benötigt.
Auch nach Fertigstellung des Gebäudes E ist jedoch der Durchgang zwischen den verschiedenen Nordcampusbereichen nur eingeschränkt möglich. Bitte beachten Sie daher weiterhin diese Hinweise:

Der nächste Bauabschnitt der Sanierung der Fakultätsgebäude der Chemie beginnt. Es geht um die Sanierung des bisherigen AC-Praktikumstraktes.

Damit ändern sich auch wieder einmal die Durchgänge durch/und an unseren Gebäuden. Betroffen werden vor allem die Fakultätsmitglieder der Physik sein. Um zur Mensa gelangen zu können, ist ab sofort der Weg zwischen Institut für Physikalische Chemie und Werkstattgebäude nicht mehr passierbar, sodass man ganz außen herumgehen muss (nördlich vorbei hinter dem Isolab lang oder südlich zwischen Organischer Chemie und Geowissenschaften). Gleiches gilt für diejenigen die vom östlichen Nordcampus Richtung Physik gelangen wollen.

Wir bedanken uns bei allen Betroffenen für Ihr Verständnis!