Sanierung der Chemie

Aktuelles

Auf dieser Seite informieren wir Sie über die jeweils aktuell anstehenden Arbeiten und geben organisatorische Hinweise, z. B. wenn bestimmte Räume oder Gebäudezugängen nicht genutzt werden können.

Über den aktuellen Fortschritt der Arbeiten hält Sie unsere kleine "Bau-Zeitung" auf dem Laufenden:

Ausgabe 1 (27.01.16)
Ausgabe 2 (11.02.16)
Ausgabe 3 (03.03.16)
Ausgabe 4 (17.03.16)
Ausgabe 5 (25.04.16)
Ausgabe 6 (19.05.2016)
Ausgabe 8 (20.07.2016)
Ausgabe 9 (08.08.2016)
Ausgabe 10 (16.09.2016)
Ausgabe 11 (03.11.2016)
Ausgabe 12 (12.12.2016)
Ausgabe 13 (02.02.2017)
Ausgabe 14 (13.04.2017)


Bald ist es soweit: Wir freuen uns auf die feierliche Einweihung des sanierten Gebäudes E am 16. Oktober 2017! In dem Gebäude werden wir drei moderne Hörsäle, attraktive Praktikumsbereiche, Großgerätelabors und Aufenthalts- und Lernbereiche für die Studierenden zur Verfügung haben.


Hinweise zur Hörsaalerreichbarkeit und zu Durchgangswegen durch die Chemiegebäude:

Ab 16. Oktober stehen die Hörsäle MN 28, MN 29 und MN 30 wieder regulär im Gebäude mit direktem Zugang aus Richtung Tammannstraße/Physik zur Verfügung. Die bisherigen provisorischen Hörsäle im 4. Obergeschoss des Instituts für Anorganische Chemie werden nur noch im Ausnahmefall benötigt.
Auch nach Fertigstellung des Gebäudes E ist jedoch der Durchgang zwischen den verschiedenen Nordcampusbereichen nur eingeschränkt möglich. Bitte beachten Sie daher weiterhin diese Hinweise:

  • Durchgang von der Physik zur Mensa: Der Weg zwischen unserem Werkstattgebäude und dem Institut für Physikalische Chemie, Tammannstr. 6, ist hier die schnellste Variante.

  • Durchgang von Geowissenschaften und Informatik zur Mensa: Der Weg zwischen Mineralogie und Organische Chemie, Tammannstr. 2, hinten beim neuen Chemikalienlager lang, ist hier die schnellste Alternative.

  • Durchgang aus Richtung oberer Nordcampus, GZMB, Nordmensa etc. Richtung Physik: Bitte auch hier zwischen PC; Tammannstr, 6, und Werkstattgebäude entlang gehen.

  • Durchgang aus Richtung oberer Nordcampus, GZMB, Nordmensa etc. Richtung Geowissenschaften, Informatik, B27: Bitte auch hier am Chemikalienlager entlang und ggf. weiter zwischen OC und Mineralogie langgehen.


Wir haben im 4. Obergeschoss des Instituts für Anorganische Chemie, Tammannstr. 4, provisorische Hörsäle eingerichtet bekommen (diese heißen auch MN 28 und MN 29). Die BBN Chemie bleibt zunächst ebenfalls dort im 4. OG. Wenn Studierende oder Lehrende diese nutzen möchten, ist der Zugang direkt durch das Institutsgebäude möglich. Es wurde dazu an der Stirnseite des Gebäudes ein neuer Zugang geschaffen. Bitte diesen aber wirklich nur nutzen, wenn man direkt in diesem Gebäude zu tun hat, nicht als Durchgangsweg!

Der Zugang zum Hörsaalgebäude mit dem Hörsaal MN 27 und dem Dekanat der Fakultät für Chemie sowie der Fachschaft und dem Museum der Göttinger Chemie bleibt von Osten (Nordmensa, oberer Nordcampus) uneingeschränkt möglich. Aus Richtung Physik/Geowissenschaften müssten bitte die beschriebenen Umwege Richtung Nordmensa genutzt werden, um zum Hörsaaltrakt zu gelangen.

Wir bedanken uns bei allen Betroffenen für Ihr Verständnis!