Göttingen International

Austauschmöglichkeiten außerhalb Europas - Tuition Waiver Programm

Voraussetzungen
Für vollimmatrikulierte Studierende der Georg-August-Universität Göttingen besteht die Möglichkeit, sich für eine Partnerhochschule im außereuropäischen Ausland zu bewerben. Aufgrund von Kooperationsvereinbarungen werden die Studiengebühren an den Partnerhochschulen komplett übernommen. Eine Übersicht der Partnerhochschulen findet sich in der rechten Spalte unter dem Link Fächerübergreifende Partnerschaften. Bewerber/-innen sollten selbstständig die Übereinstimmung der eigenen Studieninhalte mit dem Kursangebot der Gasthochschule online und mit Hilfe von Erfahrungsberichten überprüfen.

Informations- und Beratungsstellen

  • Allgemein: Allgemeine Beratungen und Partnerhochschulspezifische Informationen:
    Frau Dr. Maren Büttner: China, Indien, Indonesien, Iran Südkorea und Taiwan
    Frau Berit Hupke: Argentinien, Australien, Japan, Kanada, Kolumbien, Mexiko, Südafrika und USA
    Frau Patricia Missler: Russland und Israel


Bewerbungstermine
01. Juni: für das jeweils folgende Sommersemester
01. Dezember: für das jeweils folgende Wintersemester

Bitte beachten Sie, dass eine Bewerbung für die USA oder Kanada nur zum 1. Dezember möglich ist.
Die Aufenthaltsdauer beträgt i.d.R. ein Semester, in Ausnahmefällen kann der Aufenthalt auf zwei Semester verlängert werden. Für einige Partneruniversitäten in Kanada und der USA sind zwei Semester vorgesehen.


Bewerbungsablauf
Ungefähr 1 Monat vor der entsprechenden Frist wird das jeweilige Bewerbungsformular im Bewerbungsportal für Sie freigeschaltet. Nach der Registrierung füllen Sie bitte die Onlinebewerbung aus und laden die geforderten Unterlagen hoch. Nach einem Auswahlverfahren werden erfolgreiche Bewerber/-innen bei den Partnerhochschulen für ein Austauschstudium nominiert und während des weiteren Bewerbungsprozesses begleitet.
Weiterführende Informationen bezüglich der Ausstellung eines Sprachzeugnisses erhalten Sie beim ZESS.

Fördermöglichkeiten
Für eine genaue Beratung über Fördermöglichkeiten besuchen Sie uns bitte in unserer Sprechstunde.
Einen ersten Überblick über Fördermöglichkeiten finden Sie hier.