Fakultät für Forstwissenschaften und Waldökologie

Bachelor-Studium Einführung

Die Attraktivität des Bachelor-Studiums beruht darauf, dass es am „Objekt Wald“ die Verbindung zwischen natur-, wirtschafts-, politik- und ingenieurwissenschaftlichen Inhalten herstellt. Diese in anderen Studiengängen nicht angebotene Zusammenstellung macht den angebotenen Studiengang für Studienanfänger unter wissenschaftlichen Aspekten interessant, da sie vernetztes Denken fördert und Grundkenntnisse in einem breiten Fächerkanon vermittelt sowie den Bezug zur Praxis herstellt.

Neben den im Bachelor-Studium zu absolvierenden Pflichtfächern bleibt Raum für Wahl-Veranstaltungen, in denen zusätzliche Kenntnisse nach eigenen Interessen und Neigungen erworben werden können. Während des fünften Semesters wird ein 3-monatiges Praktikum in einem Forstbetrieb geleistet

Das Bachelorzeugnis, das durch die „Bachelor-Prüfung“ und die Bachelorarbeit erworben wird, beendet den eigenständigen Bachelorstudiengang und verleiht den akademischen Grad eines Bachelor of Science. Eine vertiefte wissenschaftliche Ausbildung bieten Masterstudiengänge, für die das Bachelorzeugnis Zulassungsvoraussetzung ist.

Die „Bachelor-Prüfung“ besteht aus 30 Modulprüfungen, die während der sechs Semester studienbegleitend abgelegt werden, sowie der Bachelor-Arbeit. Die Prüfungen finden schriftlich, mündlich, als Hausarbeit oder als Referat mit schriftlicher Ausarbeitung statt.


zur nächsten Seite