Seminar für Deutsche Philologie

Dr. Adrian Bruhns

Wissenschaftlicher Mitarbeiter



Curriculum Vitae

  • 2006 - 2012 Studium Deutsche Philologie, Philosophie, Nordamerikastudien an der Georg-August-Universität Göttingen und der University of Illinois (UC)
  • 2012 - 2017 Promotion in Deutscher Philologie, gefördert durch die Studienstiftung des Deutschen Volkes, die Graduiertenschule für Geisteswissenschaften Göttingen und das Courant-Forschungszentrum „Textstrukturen“
  • 2012 - 2018 Wissenschaftliche Hilfskraft an der Theodor-Fontane-Arbeitsstelle zur Mitarbeit an der Edition der Theaterkritiken (Große Brandenburger) und der digitalen Edition der Notizbücher
  • seit 2019 Wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Prof. Dr. Tilmann Köppe




Aktuelles Projekt

The Normative Relations Between Fiction, Imagination and Appreciation (DFG-Projekt)



Forschungsschwerpunkte

  • Analytische Metaphysik
  • Fiktionstheorie
  • Editionsphilologie




Publikationen

  • Bruhns, Adrian: Zur Ontologie fiktiver Entitäten und ihrer Beschreibung in der Fiktionstheorie und Literaturwissenschaft. Göttingen: SUB 2017. [PDF Deutsche Nationalbibliothek]
  • Bruhns, Adrian: »Fictional Narrators and Creationism«. In: Dorothee Birke und Tilmann Köppe (Hrsg.): Author and Narrator: Transdisciplinary Contributions to a Narratological Debate. Berlin: De Gruyter 2015, S. 138–152.
  • Bruhns, Adrian: »Zur narrativen Funktion intradiegetischer Fiktionen in NBCs Community«. In: Lisa Korge und Christian Hoffstadt (Hrsg.): TV Dramedy. Bochum: Projekt Verlag (Komik und Gewalt, Bd. 4) 2013, S. 49–56.




Editorische Assistenz

  • Theodor Fontane: Notizbücher. Digitale genetisch-kritische und kommentierte Edition. Hrsg. von Gabriele Radecke, 2015f.
  • Theodor Fontane: Theaterkritik 1870–1894. 4 Bände. Hrsg. von Debora Helmer und Gabriele Radecke in Zusammenarbeit mit der Theodor Fontane-Arbeitsstelle unter Mitarbeit von Adrian Bruhns und Hartmut Hombrecher,. Aufbau Verlag: Berlin 2018.