Department für Volkswirtschaftslehre

DAAD fördert Doppelabschlussprogramme mit Florenz und Stellenbosch

Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) fördert zwei Doppelabschlussprogramme der Fakultät im Bereich Volkswirtschaftslehre. Für das Doppelabschlussprogramm mit der Universität Florenz in Italien stehen von 2018 bis 2020 Fördermittel in Höhe von rund 88.600 Euro zur Verfügung. Für Göttinger Studierende des Masterstudiengangs Development Economics können davon vier Stipendien pro Jahr für einen Aufenthalt von jeweils zehn Monaten in Florenz (inkl. monatlicher Stipendienrate, monatlichem Zuschuss zur Krankenversicherung sowie einer Reisekostenpauschale) finanziert werden. Darüber hinaus beinhaltet die Förderung finanzielle Mittel für den Austausch von Dozentinnen und Dozenten (Kurzzeit-Gastdozenturen an beiden Universitäten).

Das Doppelabschlussprogramm mit der Universität Stellenbosch in Südafrika wird von 2018 bis 2022 mit bis zu 200.000 Euro unterstützt. Jeweils drei Stipendien für Studierende aus Göttingen und Stellenbosch stehen pro Jahr für jeweils zehnmonatige Aufenthalte an der Partneruniversität zur Verfügung. Sie beinhalten für Studierende der Fakultät eine monatliche Stipendienrate, einen monatlichen Zuschuss zur Krankenversicherung sowie eine Reisekostenpauschale. Das Doppelabschlussprogramm mit der Universität Stellenbosch wird ebenfalls im Rahmen des Masterstudiengangs Development Economics angeboten. Studierende aus Stellenbosch erhalten einen monatlichen Zuschuss zu ihren Lebenshaltungskosten. Darüber hinaus wird ebenfalls der Austausch von Dozentinnen und Dozenten im Rahmen von Kurzzeit-Gastdozenturen gefördert.