Seminar für Englische Philologie

Dr. Janna Müller

(ehem. wiss. Angestellte)

Curriculum Vitae

1976 geboren in Göttingen, Studium Englische Philologie, Mittlere und Neuere Geschichte und Publizistik in Göttingen; wiss. Angestellte in Göttingen von 2003 bis 2012; Promotion in der englischen Mediävistik.




Forschungsschwerpunkte


  • (interlineare) Glossen
  • englische Sprachgeschichte



Lehre
Lehrveranstaltungen im UniVZ


Funktionen


  • stellv. Mitglied der Studienkommission (bis 28.02.2012)
  • Modulbeauftragte der Abteilung Mediävistik (bis 01.10.2011)
  • Mitglied der Master-Auswahlkommission (bis 01.10.2011)
  • stellv. Mitglied des Herausgebergremiums der "Göttinger Schriften zur Englischen Philologie" (bis 01.10.2011)
  • Mitglied im Seminarvorstand (bis 25.05.2011)




Publikationen


  • 'Die altenglische Interlinearversion der Benediktinerregel: Edition und Kommentar', in Englische Sprachwissenschaft und Mediävistik: Standpunkte - Perspektiven - Neue Wege. English Linguistics and Medieval Studies: Positions - Perspectives - New Approaches. Proceedings of the Conference in Bamberg, May 21-22, 2004, ed. G. Knappe (Frankfurt a. M. [u.a.], 2005), 287-293
  • 'Zur Einführung: Von Æthelred zum Mann im Mond', in Von Æthelred zum Mann im Mond: Forschungsarbeiten aus der englischen Mediävistik, ed. J. Müller, F. Reitemeier, Göttinger Schriften zur Englischen Philologie 4 (Göttingen, 2010), 7-13
  • Die altenglische Interlinearversion der Benediktinerregel: Edition und Kommentar, Texte und Untersuchungen zur Englischen Philologie 40 (Frankfurt a. M., 2013)