Institut für Ethnologie und Ethnologische Sammlung

Dr. Serena Müller

Serena Müller ist wissenschaftliche Koordinatorin im BMBF-Forschungsprojekt "Vom 'nackten Überleben' zu 'vielverprechenden Dingen'. Zur Materialität von Flucht und Migration". Zuvor war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin in der DFG-Forschergruppe "Zur Konstituierung von Cultural Property" und hat in dem Teilprojekt "Kulturelles Erbe zwischen Souveränität indigener Gruppen, Staat und internationalen Organisationen am Beispiel Indonesiens" zu Aushandlungen um Identität und Kultur im Rahmen von AMAN, der größten Indigenenorganisation Indonesiens, geforscht.