Fakultät für Chemie

Evaluierungen / Evasys

Evaluation der Lehrveranstaltungen - Studierendenbefragung (Evasys)

Seit dem Wintersemester 2006/07 wird die Studierendenbefragung in der gesamten Universität verbindlich durchgeführt. Studierende aller zwölf Fakultäten werden in einem zentral organisierten und vorbereiteten Verfahren (ausgenommen Medizin) zu ihren einzelnen Lehrveranstaltungen befragt.

Für die Auswahl der Lehrveranstaltungen, die an der Studierendenbefragung teilnehmen sollen, sind die Fakultäten zuständig. Die Studiendekanate schicken daher in jedem Semester eine Liste der entsprechenden Veranstaltungen an die zentrale Evaluationsabteilung. Dozentinnen und Dozenten, deren Veranstaltung nicht gelistet ist, die aber auf eigene Initiative an der Befragung teilnehmen möchten, werden ebenfalls in das Befragungssystem aufgenommen.

An der Fakultät für Chemie werden alle Lehrveranstaltungen eines Semesters evaluiert, ausgenommen Lehrexporte, die von der importierenden Fakultät evaluiert werden (z. B. Chemie für Mediziner). Alle Lehrenden sind verpflichtet, ihre Lehrveranstaltung unter Verwendung eines von der Stabsstelle Lehrentwicklung und Lehrqualität ausgegebenen Fragebogens von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Lehrveranstaltung bewerten zu lassen.

Vom Studiendekanat werden die Evaluationsergebnisse analysiert und der Studienkommission zur Diskussion vorgestellt. Hier werden soweit nötig Maßnahmen für die Verbesserung der Lehre beschlossen. Über die Vergabe von Lehrpreisen, die jeweils die beste selbständige Lehre und die besten Assistent/innen eines Semesters nach Votum der Studierendenschaft auszeichnen, setzt die Fakultät zudem Anreize für innovative Lehransätze und engagierte Lehrende.

Weitere Informationen über das Verfahren, den technischen Ablauf, die Verwendung der Daten etc. siehe Lehrveranstaltungsevaluation.