Seminar für Englische Philologie

Göttinger Schriften zur Englischen Philologie

Zum Konzept

Die "Göttinger Schriften zur Englischen Philologie" sind eine Schriftenreihe des Seminars für Englische Philologie. In dieser Reihe können Forschungarbeiten aus den verschiedenen am Seminar vertretenen Disziplinen veröffentlicht werden: Arbeiten zur englischen, amerikanischen und postkolonialen Literatur und Kultur, zur englischen Sprachwissenschaft und Sprachgeschichte, zur englischen Literatur und Kultur des Mittelalters und zur Fachdidaktik des Englischen. Die Reihe ist vorrangig für Abschlußarbeiten aus allen Studiengängen gedacht, die mit 'sehr gut' bewertet wurden oder für 'gut' befunden und überarbeitet wurden, nimmt aber auch beispielsweise Papers aus Workshops oder Kolloquien auf. Voraussetzung ist die Zustimmung des Herausgebergremiums zur Publikation.

 
Herausgebergremium

Für den Inhalt verantwortlich sind Prof. Dr. B. Glaser, Prof. Dr. A. Gross, Prof. Dr. W. Rudolf, Prof. Dr. B. Schaff, Prof. Dr. B. Tischleder, Prof. Dr. C. Surkamp sowie Prof. Dr. H. Zeijlstra. Für die Schriftführung und für technische Fragen verantwortlich ist Dr. Frauke Reitemeier.



Bereits publizierte Göttinger Schriften zur Englischen Philologie

Band 10
Frauke Reitemeier (ed.): Transfers and Transmutations. Göttingen 2015.

Band 9
Claudia Georgi/Brigitte Glaser (eds.): Convergence Culture Reconsidered: Media - Participation - Environments. Göttingen 2015.


Ältere Bände sind über die Publikationsliste im Menü rechts aufzurufen.