Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

Gute Aussichten am Arbeitsmarkt für Wirtschaftsabsolventen - Ergebnisse der Absolventenbefragung des Prüfungsjahrgangs 2015

Etwas mehr als drei Monate für die Suche nach einem Arbeitsplatz gebraucht, mehrheitlich in einer abhängig bezahlten Beschäftigung tätig und dass vielfach mit unbefristeten Verträgen sowie mit einem durchschnittlichen Brutto-Monatsgehalt zwischen 3.000 und 4.000 Euro. Die berufliche Situation der Absolventinnen und Absolventen der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Georg-August-Universität Göttingen ist nach wie vor sehr gut. Dies ergab die kürzliche Veröffentlichung der Ergebnisse der aktuellen Absolventenbefragung der Universität.

Seit 2015 befragt die Universität Göttingen unter Beteiligung der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät ihre Absolventinnen und Absolventen. Insbesondere sollen dadurch Informationen hinsichtlich des Berufseinstiegs und des Arbeitsmarktwerdegangs der Graduierten gewonnen werden.

Von Juni bis August 2016 wurden diejenigen ehemaligen Studierenden befragt, die ihren Abschluss im Zeitraum vom 1. Oktober 2014 bis 30. September 2015 erworben haben. An der Befragung konnten sich alle Bachelor-, Master-, Staatsexamens- und Promotionsabsolventinnen und -absolventen sowie Absolventinnen und Absolventen mit kirchlichem Abschluss beteiligen, die sich zum Zeitpunkt der Befragung nicht an der Universität Göttingen zurückgemeldet und somit die Universität Göttingen vor neun bis 18 Monaten verlassen haben.

Universitätsweit nahmen 1.358 ehemalige Studierende teil, was einem Gesamtrücklauf von 42,4 Prozent entspricht. An der Fakultät wurden insgesamt 549 Absolventinnen und Absolventen angeschrieben, wovon 218 den Fragebogen ausfüllten. Dies entspricht einem Rücklauf von 39,71 Prozent.

Den gesamten Ergebnisbericht für die Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät können Sie hier herunterladen: