Institut für Landwirtschaftsrecht

Institut für Landwirtschaftsrecht

An der Georg-August-Universität blickt man auf eine seit dem 18. Jahrhundert währende Tradition der wissenschaftlichen Pflege des Landwirtschaftsrechts zurück. Das Institut für Landwirtschaftsrecht erwarb sich in den nunmehr fast fünf Jahrzehnten seit seiner Gründung im Jahre 1961 einen gemeinhin anerkannten Ruf als Stätte tiefgründiger und qualitativ hochwertiger Forschung und bildet durch die angebotenen Vorlesungen zu diesem Bereich des Agrarrechts eine Besonderheit des Lehrbetriebs der Juristischen Fakultät der Universität Göttingen.
Vornehmliche Aufgabe des Instituts ist die Pflege der Forschung im Bereich des Agrarrechts, einschließlich seiner ausländischen und internationalen Bezüge.

Struktur des Instituts


Mitglieder des Instituts sind die dem Institut zugeordneten hauptberuflichen Hochschullehrerinnen und Hochschullehrer, Mitglieder der Mitarbeitergruppe und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im technischen und Verwaltungsdienst.
Der Vorstand besteht aus den dem Institut zugeordneten Mitgliedern der Hochschullehrergruppe und je einem Mitglied der Mitarbeitergruppe und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im technischen und Verwaltungsdienst.
Ein Mitglied des Vorstandes, das der Hochschullehrergruppe angehört, ist Direktorin oder Direktor und zugleich Vorsitzende oder Vorsitzender des Vorstandes (Geschäftsführende Leitung).

Vorstand


Mitglieder der Hochschullehrergruppe:

Professor Dr. José Martínez (Geschäftsführender Direktor)

Professor Dr. Thomas Mann (Direktor)

Professor Dr. Gerald Spindler (Direktor)

Professor Dr. Peter-Tobias Stoll (Direktor)

Professor Dr. Barbara Veit (Direktor)


Vertretung der wissenschaftlichen Mitarbeiter:

Dipl.-Jur. Anthea Luisa Müller


Vertretung der Mitarbeiter im Technischen- und Verwaltungsdienst:

Irina Schell