Multikonferenz Wirtschaftsinformatik

IT Performance Management / IT-Controlling

Leitung der Teilkonferenz:


  • Prof. Dr. Ulrike Baumöl, FernUniversität Hagen (Koordinatorin)
  • Prof. Dr. Walter Brenner, Universität St. Gallen
  • Dr. Falk Uebernickel, Universität St. Gallen


Inhalt:


Unter dem Eindruck der Finanz- und Wirtschaftskrise und eines weithin erhofften baldigen Aufschwungs wächst erneut der Druck auf die IT, durch eine „Industrialisierung“ weitere Kostensenkungspotenziale freizusetzen und gleichzeitig flexibler zu werden. Dazu kommen Methoden und Ansätze in verschiedenen Bereichen zum Einsatz, die inzwischen eine gewisse Reife erreicht haben, aber oftmals noch einen effizienten Steuerungsansatz vermissen lassen. Zu den Effizienztreibern gehören Architekturkonzepte, die Entwicklung und Integration von Software, der standardisierte Betrieb, das Angebot von IT-Dienstleistungen, aber auch das Projektmanagement.

Inzwischen haben viele mittlere und große Unternehmen z. B. Service-orientierte Architekturen (SOA) eingeführt. Dadurch stehen neben umfangreichen Erfahrungen zur Entwurf- und Implementierungsphase nun auch Erkenntnisse aus dem Betrieb zur Verfügung. Zum einen wird damit beurteilbar, ob sich die erhoffte Flexibilisierung eingestellt hat, zum anderen sind erste fundierte Total cost of ownership-Betrachtungen (TCO) möglich.

Im Zuge der IT-Industrialisierung gewinnt Software as a Service (SaaS) weiter an Bedeutung und ermöglicht die Flexibilisierung der IT-Produktion und bewirkt das Entstehen von Kostensenkungspotenzialen. SaaS erfordert mit seiner weitreichenden Verlagerung der Informationsverarbeitung nach Außen gleichzeitig aber auch neue Organisations- und Controllingkonzepte.

Ein weiterer prägender Trend im Bereich der IT-Industrialisierung ist die Virtualisierung. Die flexible Zuordnung von Applikationen zu verfügbaren Serverkapazitäten verspricht Kostensenkungen, bedingt aber auch neue Herausforderungen für das IT-Controlling.

Ziel der Teilkonferenz „IT Performance Management / IT-Controlling“ ist es, ein Forum zu schaffen, um neue und etablierte Controllingmethoden und -verfahren zu untersuchen, die einen weiteren Schritt in Richtung Industrialisierung der IT bedeuten. Für diese Teilkonferenz erwarten wir sowohl theoretisch angelegte Beiträge als auch anspruchsvolle Praxisberichte sowie Publikationen, die ihre Ergebnisse aus Fallstudien ableiten.




Mögliche Themen für Forschungsbeiträge sowie Erfahrungsberichte:


  • Strategisches IT-Controlling zur Steuerung des Business/IT-Alignments
  • Controllingkonzepte und TCO-Betrachtungen für Service-orientierte Architekturen (SOA)
  • Ansätze zur Steuerung der Wirtschaftlichkeit des Architekturmanagements
  • Organisations- und Controllingkonzepte im Bereich Software as a Service (SaaS)
  • IT-Controlling der Virtualisierung
  • Empirische Untersuchungen zur Veränderung von Controllingsystemen aufgrund von neuen Technologien und Managementmethoden
  • Innovative IT-Kennzahlensysteme
  • Kalkulation, Leistungsverrechnung und Preisbildung von IT-Leistungen und IT Produkten
  • Innovative Budgetierungsansätze, z. B. Dynamic Budgeting
  • Fallstudien zur Umsetzung von IT-Controlling-Ansätzen
  • Steuerungskonzepte im Bereich IT-Outsourcing, IT-Offshoring, IT-Nearshoring oder Backsourcing






Programmkomitee:


  • Gernot Dern, SEB AG
  • Ines Flügge, Airbus Deutschland
  • Norbert Hoffmann, Swiss Life AG
  • Prof. Dr. Reinhard Jung, Universität St. Gallen
  • Prof. Dr. Susanne Leist, Universität Regensburg
  • Dr. Stefan Strecker, Universität Duisburg-Essen
  • Prof. Dr. Jan vom Brocke, Universität Liechtenstein
  • Prof. Dr. Rüdiger Zarnekow, TU Berlin






Termine:


  • 04.10.2009: Annahmeschluss für die Einreichung von Beiträgen über das ConfTool
  • 02.11.2009: Benachrichtigung der Autorinnen und Autoren über die Annahme
  • 27.11.2009: Einreichung der druckfertigen Beiträge und Kurzbeiträge
  • 23. - 25.02.2010: Tagung MKWI 2010