Mit Erasmus+ Key Action 103 mobil in Europa

Erasmus+ Key Action 103: Mobilität von Einzelpersonen innerhalb Europas (Studierenden- und Personalmobilität mit Programmländern*)


Unter dem Dach des EU-Bildungsprogramms Erasmus+ werden folgende Mobilitätsmaßnahmen in der Key Action 103 gefördert:

  • Auslandsstudium für Studierende (SMS)

  • Auslandspraktikum für Studierende (SMP)

  • Mobilität von Lehrenden zu Unterrichtszwecken (STA)

  • Mobilität von Personal zur Fort- und Weiterbildung(STT)


Ob als Studierende*r nach Frankreich, als Dozent*in nach Polen oder als Mitarbeiter*in nach Schweden, das Erasmus+ Programm bietet im Rahmen der Leitaktion 103 (KA 103) die Möglichkeit, Europa im Austausch kennenzulernen.







Die Abteilung Göttingen International informiert und berät, unterstützt von den zuständigen Fachkoordinator*innen an den Fakultäten, über bestehende Austauschmöglichkeiten und Voraussetzungen. Viele der europäischen Hochschulpartnerschaften bestehen bereits seit vielen Jahren und leben von einem intensiven Austausch.

Mittels einem Learning Agreement /Teaching Agreement oder Training Agreement werden die Lern-, Lehr- oder Trainingsinhalte verbindlich vereinbart. Die Fördervereinbarung (Grant Agreement) regelt im Rahmen des Programms die Rechte und Pflichten der Teilnehmer*innen und der entsendenden Einrichtung, welche vor Antritt der Mobilität von beiden Seiten zu unterzeichnen ist.
Informationen zu den einzelnen Mobilitätsmöglichkeiten, die Voraussetzungen für eine Teilnahme sowie zuständige Ansprechpartner*innen finden Sie auf der rechten Seite.

Häufig wiederkehrende Fragen werden gesammelt und unter FAQ eingestellt.

Haftungsklausel

"Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung [Mitteilung] trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben."

*Die Programmländer sind hier aufgeführt: PDF